Kolumne Bafin – schuldig durch Nichtstun

Hauptsitz der Bafin in Frankfurt
Hauptsitz der Bafin in Frankfurt
© IMAGO / brennweiteffm
Bei der Greensill Bank bangen Tausende Sparer und viele Kommunen um ihre Einlagen. Es geht um Milliarden. Und wieder lautet die Frage: Was hat die Bafin getan? Und wie könnte man sie endlich besser machen?

Bei den Nachrichten zur insolventen Bremer Greensill Bankfrage ich mich eines: Erinnert sich jemand an einen Finanzskandal, den die deutsche Finanzmarktaufsicht Bafin frühzeitig entdeckt und selbsttätig gestoppt hätte? Bei dem sie einschritt, bevor die Missstände in einer Bank, Anlagegesellschaft oder einem Finanzkonzern von anderen aufgedeckt wurden oder Firmen von allein ihr Scheitern verkündeten? Helfen Sie mir gern auf die Sprünge.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel