VG-Wort Pixel

Geldanlage Aktie der Woche - Covestro

Symbolbild: Aktienchart
Symbolbild: Aktienchart
© Getty Images
Nachdem sich der Bayer von weiteren Anteilen an Covestro getrennt hat, steht die frühere Kunststofftochter des Leverkusener Konzerns vor dem Aufstieg in den Dax. Auch die Geschäfte laufen prächtig

Zum vierten Mal in weniger als einem Jahr hat sich der Pharma- und Agrochemiekonzern Bayer von Anteilen an seiner einstigen Kunststoff-Sparte Covestro getrennt. Der Konzern nahm dabei 1,8 Mrd. Euro ein – Geld, das für die Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto gebraucht wird. Die Covestro-Papiere haben die Verkäufe gut weggesteckt. Allein in den vergangenen zwölf Monaten kletterte der Kurs um knapp 40 Prozent.

covestro-chart

Damit wird ein Aufstieg des Unternehmens in den Dax zum Umstellungstermin im September immer wahrscheinlicher. Denn der Börsenwert der frei handelbaren Covestro-Aktien ist durch die jüngste Platzierung weiter gestiegen. Auch eine raschere Dax-Aufnahme im März oder im Juni ist möglich. Doch dafür muss Covestro gemessen am Streubesitz nicht nur zu den 25 wertvollsten börsennotierten deutschen Unternehmen zählen, sondern auch bei den Handelsumsätzen mindestens Platz 25 erreichen. Doch während das Kriterium Marktkapitalisierung kein Problem sein dürfte, gibt es in punkto Liquidität noch Aufholbedarf.

Abgesehen davon läuft es bei Covestro operativ prächtig. In Marktkreisen wird bereits darüber spekuliert, dass es bei der Cashflow-Entwicklung mit den nächsten Zahlen eine positive Überraschung geben könnte. Insofern bietet die Aktie eine runde Investmentstory, die mit einem Capped Bonus von HSBC ideal abgebildet werden kann.

capital_depesche

Der Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche , unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen


Mehr zum Thema



Neueste Artikel