Anzeige
Anzeige

Rohstoffe Wie China das Rennen um Afrikas Lithium gewinnt

Ein Arbeiter inspiziert den Tagebau der Arcadia Lithium Mine
Ein Arbeiter inspiziert den Tagebau der Arcadia Lithium Mine: Ein chinesisches Unternehmen hat hier 400 Mio. Dollar investiert
© Getty Images
Die Volksrepublik führt bereits in der Verarbeitung des kritischen Rohstoffs für den Antrieb von E-Autos. Nun kauft sich China mit Macht in den afrikanischen Bergbau ein. Der Westen hat das Nachsehen

Der Flecken Uis in einem abgelegenen Teil von Namibia scheint ein unwahrscheinlicher Schauplatz für einen kalten Krieg um Mineralien und die Zukunft von Elektrofahrzeugen. Uis schmiegt sich in die trockenen Hügel von Erongo, einer großen und dünn besiedelten Provinz in dem südwestafrikanischen Land. Jahrzehntelang waren die einzigen Hinweise auf den Reichtum an Bodenschätzen die Edelsteine, die Kleinschürfer an Touristen verkauften. Sie verdienten damit im Schatten einer stillgelegten Zinnmine ihren Lebensunterhalt.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel