VG-Wort Pixel

Ukraine-Krieg Panzer, Pick-ups, Proviant: Das liefert Deutschland an die Ukraine

Zwei Soldaten, die eine Fliegerfaust auf ein Flugzeug abfeuern
Die Bundesregierung liefert unter anderem Fliegerfäuste an die Ukraine
© IMAGO / ZUMA Wire
Ende der Geheimhaltung: Die Bundesregierung legt offen, was genau sie der Ukraine liefert. Die Liste reicht von Hightech-Ausrüstung über Sowjet-Ersatzteilen bis hin zu Elektrogeräten

Die Panzerhaubitze 2000 ist endlich in der Ukraine angekommen. Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksij Resnikow verkündete die seit langem von Deutschland angekündigte Lieferung am 21. Juni auf Twitter. Dank des schweren Artilleriegeschützes, das auf das Fahrgestell eines Kettenpanzers montiert ist, könne die Armee den russischen Gegner nun unter Druck setzen, schrieb Resnikow und dankte der deutschen Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD).

Waffenlieferungen an die Ukraine

Am selben Tag veröffentlichte die Bundesregierung auf ihrer Internetseite eine Liste mit der militärischen Ausrüstung, die an die Ukraine geliefert wurde oder noch geliefert wird. Die Aufzählung soll regelmäßig aktualisiert werden. Bislang hatte die Ampelkoalition solche öffentlichen Angaben unter Verweis auf Sicherheitsbedenken abgelehnt. Nun aber sei das Verfahren „an die Praxis unserer engsten Verbündeten, etwa den USA“ angepasst worden, teilte die Regierung mit. Material und Waffen stammen aus Beständen der Bundeswehr oder werden mit Regierungsmitteln von der deutschen Rüstungsindustrie geliefert.

Diese Waffen und Ausrüstung liefert Deutschland an die Ukraine


Mehr zum Thema



Neueste Artikel