UmweltindustrieSo viel Geld wird in Deutschland mit Klimaschutz erlöst

Windräder stehen auf einem Feld
Windräder stehen auf einem Feld: Mit der Windenergie werden Milliarden umgesetztGünther Schneider auf Pixabay

Klimaschutz ist nicht nur ein Kostenfaktor, er wird auch zunehmend zu einem Milliardengeschäft in Deutschland. „Das zunehmende gesellschaftliche wie politische Bewusstsein für den Umwelt- und Ressourcenschutz bewirkt auch eine wachsende Nachfrage und damit Produktion von Waren, Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz“, teilte das Statistische Bundesamt Ende 2019 mit. Zahlen liegen bislang erst für das Jahr 2017 vor. Demnach wurden in Deutschland 73,9 Mrd. Euro Umsatz mit Waren, Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz erwirtschaftet. 2016 hatte der Umsatz mit Umweltschutzgütern und -leistungen bei rund 70 Mrd. Euro gelegen.

Klimaschutz ist ein Milliardengeschäft

Umweltschutz meint hierzulande meist Klimaschutz. 49,4 Mrd. Euro der 2017 erwirtschafteten Umsätze für den Umweltschutz entfielen laut dem Statistikamt auf diesen Aspekt der Umweltthematik. Das entsprach einem Anteil von rund 67 Prozent. Zusammengefasst sind hier Prozesse zur Vermeidung, Beseitigung oder Verminderung von Treibhausgasemissionen, zur Nutzung erneuerbarer Energien, zum Einsparen von Energie und zur Steigerung der Energieeffizienz.

Beim Klimaschutz gab es hier die höchsten Umsätze:

  1. Nutzung erneuerbarer Energien: 24,4 Mrd. Euro oder 49 Prozent. Führend war die Herstellung und Installation von Windkraftanlagen (18,1 Mrd. Euro).
  2. Steigerung der Energieeffizienz und Energiesparmaßnahmen: 23,6 Mrd. Euro oder 48 Prozent. Dazu zählten energieeffiziente Antriebs- und Steuerungstechniken (9,2 Mrd. Euro) sowie die Wärmedämmung von Gebäuden (4,6 Mrd. Euro).
  3. Übergreifende Klimaschutz-Technologien: 1,3 Mrd. Euro
  4. Vermeidung der Emission von Treibhausgasen durch prozessintegrierte Maßnahmen: 0,2 Mrd. Euro. Darunter fallen zum Beispiel Änderungen zur Verwendung umweltfreundlicher Rohstoffe.

Außerhalb des Bereiches Klimaschutz wurden die meisten Umweltumsätze im Zusammenhang mit der katalytischen Abgasreinigung (4,7 Mrd. Euro), Kanalisationssystemen (4,3 Mrd. Euro) und der Schalldämmung bei Straßenfahrzeugen (2,9 Mrd. Euro) erzielt, wie das Bundesamt mitteilte. Die Statistik beruht auf den Angaben von 7148 Betrieben des Produzierenden Gewerbes sowie des Dienstleistungsbereiches zu umweltschutzbezogenen Umsätzen.