China und Russland Putin, Xi und die Grenzen der Freundschaft

Wladimir Putin spricht mit Xi Jinping
Das Verhältnis ist merklich abgekühlt: Russlands Präsident Putin im Gespräch mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi
© IMAGO / ITAR-TASS
Gemeinsam mit Wladimir Putin wollte Xi Jinping die globale Vormachtstellung der USA angreifen. Doch die Rechnung geht nicht auf. Der Verlauf des Ukrainekriegs ist ein großer strategischer Rückschlag für China

Am 4. Februar dieses Jahres – drei Wochen vor dem russischen Einmarsch in der Ukraine – traf Wladimir Putin in Peking mit Xi Jinping zusammen. In einer gemeinsamen Erklärung der beiden Staatsoberhäupter hieß es, die Freundschaft zwischen Russland und China habe „keine Grenzen“.

Sieben Monate später dürfte Xi diese Wortwahl bedauern. Vor einem Treffen des Schanghaier Kooperationsrates in Usbekistan versicherte Putin, auf die „Fragen und Bedenken“ einzugehen, die China wegen des Ukrainekriegs hat.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel