Hedgefonds-Star Norwegens Staatsfonds geht bei der Talentsuche ungewöhnliche Wege

Nicolai Tangen, neuer Top-Manager des norwegischen Erdöl-Fonds im Vorstand der Norges Bank.
Nicolai Tangen, neuer Top-Manager des norwegischen Erdöl-Fonds im Vorstand der Norges Bank.
© dpa
Diversität, Psychologie und Forensik: Der Chef des norwegischen Staatsfonds Nicolai Tangen verlässt bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter eingefahrene Wege. Talentsuche betreibt er unter anderem per Linkedin-Chat

Nach Feierabend sitzt der Chef des weltgrößten Staatsfonds oft auf dem Sofa, lässt sich eine Pizza schmecken und antwortet Studenten auf Linkedin. Sie sind scharf darauf, ihn auszuhorchen. Und er teilt gerne seine Gedanken.

Der 54-jährige Hedgefonds-Star Nicolai Tangen verwaltet heute für Norges Bank Investment Management ein Portfolio von 1,3 Billionen Dollar. Er versucht zu erklären, was heute gefragt ist, um gut zu investieren. Gier ist out, Vielfalt und Klimaziele sind in. Das bedeutet aus seiner Sicht, dass Arbeitgeber wie der Staatsfonds bei der Suche nach Talenten ein viel größeres Netz auswerfen müssen als bisher.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel