KassensturzMiriam Wohlfarth: „Ich traue keinem Bankberater mehr“

Ratepay-Gründerin Miriam WohlfarthPrivat

„Schon als Kind trichterten mir meine Eltern ein, dass es wichtig sei, einen Teil des Taschengeldes und der Geldgeschenke zurückzulegen. Immer am Weltspartag brachte ich meine Sparbüchse zur Sparkasse und bekam dafür im Knax-Club einen Comic geschenkt. Zusätzlich schlossen meine Eltern einen Bausparvertrag für mich ab, in den jeden Monat etwa 50 Mark flossen.

Interessiert hat mich das Thema damals nicht, ich habe lieber Geld ausgegeben, um durch die Welt zu reisen oder Klamotten zu kaufen. Mit 17 bin ich mit einem Interrail-Ticket gemeinsam mit einer Freundin kreuz und quer durch Europa gefahren – so frei habe ich mich danach nie wieder gefühlt. Ich war angefixt: Im Studium musste der Bausparvertrag dran glauben, die 6000 Mark haben mir eine ausgiebige Asienreise ermöglicht. Erst Jahre später kam das Thema Anlage wieder auf.“

Wie Wohlfarth 27.000 Euro verlor – und welches Investment sich als Glücksgriff herausstellte, hat sie für Finance Forward aufgeschrieben. Für den täglichen Newsletter können Sie sich hier anmelden.