History Detroit – Aufstieg und Niedergang von „Motor City“

Mitarbeiterinnen in der Chrysler-Fabrik in Detroit in 1963
Mitarbeiterinnen in der Chrysler-Fabrik in Detroit in 1963
© IMAGO / UIG
Keine Stadt in den USA steht so sehr für das Auto und damit für die moderne Mobilität der Vergangenheit wie Detroit. Die Stadt ist Heim der „Big Three“: General Motors, Ford und Chrysler. Heute dient Detroit nur noch als Symbol für den Niedergang. Warum?

1967 erschüttern Aufstände die ehemals so reiche Stadt. Schwarze Bürgerrechtler gegen Weiße Mittelschicht. Es ist einer dieser Momente, die immer klarer machen: Die einst so reiche Stadt wird bald nur noch ein Schatten ihrer selbst sein. Aus der Stadt, die den Spitznamen „Motor City“ trägt wird so etwas wie das Menetekel für die amerikanische Arbeiterklasse. Denn: Neben Detroit gehen noch viel mehr ehemals boomende Industriestädte den Weg in den Niedergang. Doch wie konnte es soweit kommen?


Mehr zum Thema



Neueste Artikel