WirtschaftInternet-Stars: Die Ökonomie von Grumpy Cat

Grumpy Cat
Der Internet-Star Grumpy Cat stirbt im Alter von sieben Jahren. George Pimentel | WireImage | Getty Images

Grumpy Cat gilt als eines der größten Internetphänomene unserer Zeit. Die durch einen Gendefekt latent schlecht gelaunt wirkende Katze wurde im September 2012 berühmt, als ihre Besitzerin Tabatha Bundesen ein Foto auf der Plattform Reddit veröffentlichte, das dem Vierbeiner innerhalb von wenigen Stunden zum viralen Ruhm verhalf.

Bis zum heutigen Tag wurde das erste Video von Grumpy Cat über 21 Millionen mal aufgerufen. Das Tier wurde zum Star von Photoshop und das Katzenfoto gewann in den ersten 24 Stunden mehr als 25.000 Upvotes. Tartar Sauce, wie Grumpy Cat eigentlich hieß, wurde weltweit zu einem Symbol für Unzufriedenheit und Irritation.

Die Kult-Katze gilt als eines der lukrativsten Internet-Memes. Für ihre Besitzerin wurde Grumpy Cat zur Goldgrube, die ihr innerhalb von kurzer Zeit ein Vermögen in Millionenhöhe verschaffte. Laut Business Insider und der britischen Express werden die Einnahmen von Grumpy Cat allein in den Jahren von 2012 bis 2014 auf umgerechnet mehr als 80 Millionen Euro geschätzt.

Die mies gelaunte Katze hatte über 10 Millionen Follower

Auf Facebook folgten der grimmigen Katze 8,5 Millionen Fans, sie hatte 2,5 Millionen Abonnenten auf Instagram und 1,5 Millionen Twitter-Follower. Grumpy Cat war mehrfach zu Gast im US-Fernsehen und spielte die Hauptrolle in einem eigenen Film. Ab 2013 war sie eine eigene Marke und wurde für zahlreiche Werbekampagnen gebucht. Sie war Partnerin der US-Katzenfuttermarke Friskies und sogar in Deutschland Werbegesicht der #opelgoesgrumpy-Kampagne.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Grumpy Cat (@realgrumpycat) am