Beste ArbeitgeberNürnbergMesse - Kraftzentrum für die Region

Die Nürnberger Messe
Die Nürnberger Messeimago images / imagebroker

Wenn die Nürnberger Messe sich mehr internationales Renommee verschaffen wollte, ist dies spätestens mit der Eröffnung der neuen Messehalle 3A im Jahr 2014 für rund 37 Millionen Euro und 2018 der Messehalle 3C für rund 70 Millionen Euro gelungen. Niemand geringeres als das Stararchitektenbüro Zaha Hadid Architects aus London wurde dafür engagiert – bekannt durch Projekte wie das London Aquatics Centre und den Beijing Daxing International Airport in China. Die Maßstäbe, mit denen sich die Nürnberger messen wollen sind damit klar.

Immerhin: Mit den neuen Messehallen haben sich die Nürnberger nicht nur architektonisch ein Highlight gegönnt, sondern auch ein Vorbild an Energieeffizienz geschaffen. Als erste Messehalle weltweit erhielt die NürnbergMesse für die Halle 3A die Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen in Gold, für die Schwesterhalle 3C gab es das Zertifikat Platin. Die Hallen verfügen durch besonders große Glasflächen über einen außergewöhnlich hohen Anteil an Tageslicht sowie über besonders gute Luftqualität durch die Verwendung von emissionsarmen Baustoffen.

Breite Veranstaltungspalette

Ein wahres Schmuckstück also für den Nürnberger Stadtteil Langwasser, wo die NürnbergMesse GmbH das Messegelände sowie das Kongresszentrum und zahlreiche Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt betreibt. Gesellschafter sind die Stadt Nürnberg, der Freistaat Bayern, die IHK Nürnberg und die Handwerkskammer für Mittelfranken. Weltweit beschäftigt die NürnbergMesse rund 1000 Mitarbeiter, rund 520 davon in Nürnberg. Jährlich beteiligen sich rund 35.000 Aussteller und bis zu 1,5 Millionen Besucher an den Eigen-, Partner- und Gastveranstaltungen der NürnbergMesse Group. Zu den Veranstaltungen der NürnbergMesse zählen die weltgrößte Fachmesse der internationalen Heimtierbranche, Interzoo, die Spielwarenmesse sowie der Digital-Gipfel der Bundesregierung 2018.


Für das Ranking „Attraktivste Arbeitgeber der Stadt“ hat Statista 3200 Arbeitgeber aus 25 Städten ausgewählt – und die Arbeitnehmer vor Ort abstimmen lassen. Rund 13.600 Arbeitnehmer, die entweder in den jeweiligen Städten oder in einem Umkreis von 25 Kilometern wohnen, haben im März 2020 an der Befragung teilgenommen. Sie bewerteten dabei nicht nur ihren eigenen Arbeitgeber, sondern konnten auch Bewertungen für andere lokale Firmen abgeben. Die Befragten beurteilten auch, ob Unternehmen am Standort sowohl wirtschaftlich als auch für gemeinnützige Zwecke aktiv sind – und ob sie gegenüber den eigenen Mitarbeitern und Geschäftspartnern sozial verantwortlich handeln. Die kompletten Ergebnisse finden Sie hier.