VG-Wort Pixel

Attraktivste Arbeitgeber Pfizer – sozial engagiert bei der Arbeit

Soziales Engagement wird unter den Pfizer-Mitarbeitern groß geschrieben
Die Pfizer-Niederlassung in Berlin. Soziales Engagement wird unter den Mitarbeitern groß geschrieben
© IMAGO / Nicolaj Zownir
Was denken Sie über Ihr Unternehmen? Auf der Suche nach den „Attraktivsten Arbeitgebern der Stadt“ hat Statista bei Tausenden Beschäftigten nachgefragt: Wer bietet gute Karrierechancen? Wer setzt auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement? Und wem liegt das Wohl der Belegschaft am Herzen? Gemeinsam mit Capital wurden die diesjährigen Sieger gekürt. Einer von ihnen: Pfizer

„Wir schaffen Raum für Ihre Entfaltung“ – das verspricht Pfizer potentiellen Bewerbern auf seiner Website. Neben flexiblem Arbeitszeiten und der Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gehören dazu für den Pharmariesen vor allem Weiterbildung und ehrenamtliches Engagement. Wer bei Pfizer arbeitet, hat beispielsweise die Möglichkeit, sich mit Sprachkursen, Coachings, Mentorings und anderen Fortbildungen persönlich weiterzuentwickeln und damit die eigene Karriere voranzutreiben.

Seit 19 Jahren können Mitarbeiter sich etwa drei bis sechs Monate freistellen lassen, um als Global Health Fellow Gesundheitsorganisationen weltweit zu unterstützen. Die Kosten für den Aufenthalt übernimmt Pfizer und auch das Gehalt wird in diesen Monaten weitergezahlt. So sollen Beschäftigte ihre Expertise im Bereich Medizin in Regionen einbringen können, die einen hohen Bedarf an einer besseren medizinischen Versorgung haben. Zwei Schwerpunkt-Regionen des Fellowships sind etwa Westafrika und Südostasien. Auch vor der eigenen Haustür ermutigt das Unternehmen Mitarbeiter zu sozialem Engagement, entweder regelmäßig oder bei den jährlichen Engagement-Tagen. Für ihren Einsatz als Lesepaten oder als Mentoren für Geflüchtete stell der Konzern die Beschäftigten frei.

Weltweit forscht Pfizer an Medikamenten und Impfstoffen, seit der Coronapandemie ist er vor allem für den gemeinsam mit Biontech entwickelten Impfstoff Corminaty bekannt. Ende der 1840er-Jahre wurde Pfizer in New York von zwei schwäbischen Auswanderern gegründet. 1958 eröffnete der erste deutsche Firmenstandort in Karlsruhe. 50 Jahre später zog Pfizers Hauptsitz nach Berlin, heute arbeiten in der Hauptstadt etwa 650 der insgesamt 2500 deutschen Beschäftigten.

Das Ranking „Attraktivste Arbeitgeber der Stadt“ beruht auf einer Umfrage von 500 Arbeitgebern aus 25 Städten. Rund 13.300 Arbeitnehmer, die entweder in den Städten oder in einem Umkreis von 25 Kilometern wohnen, hat Statista im März und April 2022 zu diesem Zweck befragt. Die Teilnehmer bewerteten dabei nicht nur ihr eigenes Unternehmen, sondern konnten auch Feedback zu anderen lokalen Firmen abgeben. Die Befragten beurteilten auch, ob sich Unternehmen am Standort wirtschaftlich und sozial engagieren – und ob sie gegenüber der Belegschaft und Geschäftspartnern sozial verantwortlich handeln. Die kompletten Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel