ExklusivImmobilien-Kompass: Die Preise galoppieren

Stadtteil Blankenese in Hamburg
Immobilien-Kompass: Stadtteil Blankenese in Hamburg Adobe Stock

Immobilienpreise und Mieten haben im vergangenen Jahr erneut kräftig zugelegt. Das ist das Ergebnis des jüngsten „Capital Immobilien-Kompass“, des umfangreichsten unabhängigen Berichts zur Lage auf dem deutschen Immobilienmarkt. Gemeinsam mit dem Immobilien-Institut iib Dr. Hettenbach hat Capital für seine Mai-Ausgabe auf der Basis der geforderten Kauf- und Mietpreise auf allen relevanten Online-Immobilien-Portalen und den Angeboten von Projektentwicklern die Marktentwicklung analysiert. Danach stiegen die Preise für Wohneigentum in den Metropolen 2018 im Schnitt um acht Prozent. Die Mieten für Neubau-Wohnungen verteuerten sich in den Großstädten im Schnitt um rund 22 Prozent im Vergleich zu den Preisen von vor fünf Jahren. Bei Wohnungen aus dem Bestand war die Miete durchschnittlich gut 18 Prozent höher.

„In den Innenstädten stoßen die Immobilienpreise an die Decke“, sagt iib-Geschäftsführer Dr. Peter Hettenbach, „und der Preisboom in den sieben großen Metropolen wirkt sich auch immer stärker aufs Umland aus. Die Speckgürtel wachsen vor allem entlang der ÖPNV-Achsen. Selbst in 30 Kilometern Entfernung ziehen die Preise noch spürbar an“. Selbst ältere Bestandswohnungen werden laut ‚Capital‘ allmählich unerschwinglich. „Schlechte Lagen und Ausstattungen werden beim Preis nicht mehr negativ berücksichtigt. Alles, was in begehrten Städten verfügbar ist, wird zum Höchstpreis angeboten“, erläutert Hettenbach.

Wie der jährliche „Capital Immobilien-Kompass“ zeigt, der detaillierteste unabhängige Überblick über die Preisentwicklung in den wichtigsten Städten des Landes, zählen 18 der 40 untersuchten Städte für Immobilien-Investoren zu den attraktiven Standorten. Das sind Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Braunschweig, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Duisburg, Essen, Kassel, Mainz, Mannheim, Münster, Neuss, Nürnberg, Saarbrücken und Wuppertal.

 


Das Thema in voller Länge gibt es in der neuen Capital-Ausgabe 05/2019 – ab Donnerstag am Kiosk! Interesse an Capital? Hier geht es zum Abo-Shop, wo Sie die Print-Ausgabe bestellen können. Unsere Digital-Ausgabe gibt es bei  iTunes und GooglePlay.