AktienTipp der Woche - OHB


Capital-DepescheDer Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen


Der europäische Raketenbetreiber Arianespace plant nach dem Rekordjahr 2014 auch für 2015 mindestens elf, vielleicht sogar zwölf Starts mit den drei Trägerraketen Ariane 5, Sojus und Vega. Für den Bremer Raumfahrtkonzern OHB sind das gute Nachrichten. Denn dessen Tochter MT Aerospace ist mit circa zehn Prozent Lieferanteil an der Hardware größter deutscher Zulieferer für das Ariane 5-Trägerraktenprogramm. Bei der Ariane 6 ist MT Aerospace ebenfalls mit von der Partie. Der Premierenflug ist für 2020 geplant.

K+S

Auch abgesehen davon läuft es bei OHB prächtig. Die Gesamtleistung des Konzerns stieg in den ersten neun Monaten 2014 gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent auf 577,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte um 27,5 Prozent auf 30,5 Mio. Euro. Für das Geschäftsjahr stellte der Vorstand zuletzt eine Gesamtleistung von mehr als 700 Mio. Euro und ein Ebit von mehr als 39 Mio. Euro in Aussicht.

Aufgrund des hohen Auftragsbestands von 2,1 Mrd. Euro und des positiven Ausblicks geht der Vorstand zudem davon aus, dass sich die Finanz- und Vermögenslage weiterhin gut entwickeln wird. Insofern dürfen sich Anleger vom Capital Markets Day, den OHB in diesem Jahr am 12. Februar abhalten wird, auf gute Nachrichten erhoffen.