Aktie Tipp der Woche: Alibaba

Das Logo von Alibaba ist auf einem Smartphone-Bildschirm zu sehen
Das Logo von Alibaba ist auf einem Smartphone-Bildschirm zu sehen
© IMAGO / photothek
Die Spekulationen über einen Börsengang der Alibaba-Tochter Ant Financial kochen wieder hoch. Wegen der IPO-Pläne ist die Aktie des chinesischen Internetriesen auf ein Allzeithoch geklettert

In den vergangenen Jahren wurde schon öfter spekuliert, dass Alibaba seine Tochter Ant Group (früher: Ant Financial) an die Börse bringen könnte. Ende 2018 ließ das negative Marktumfeld diesen Schritt nicht zu. Ant Group entstand 2016 aus einem Spin-off von Alibaba. Zu dem Konglomerat zählt auch der größte chinesische Online-Payment Dienst Alipay, der 2004 nach dem Vorbild von Paypal ins Leben gerufen wurde.

Bildschirmfoto 2020-08-17 um 09.50.57

Neuesten Spekulationen zufolge steht Alibaba kurz davor, einen neuen IPO-Versuch in Hongkong zu wagen. Dabei wird eine Bewertung von mehr als 200 Mrd. Dollar angepeilt. Somit würde Alibaba – der Konzern hält ein Drittel an der Ant Group – enorme stille Reserven heben.

Operativ läuft es derzeit wegen der Covid- 19-Pandemie nicht ganz so rund. Zwar zog der Umsatz im vergangenen Geschäftsquartal um 22 Prozent auf 114 Mrd. chinesische Yuan (14,6 Mrd. Euro) an. Allerdings ging der operative Gewinn um 19 Prozent auf 7,1 Mrd. Yuan zurück. Im laufenden Geschäftsjahr (Ende März) will Alibaba den Umsatz von knapp 510 Mrd. auf mehr als 650 Mrd. Yuan steigern. Diese Aussichten und die IPO-Pläne ließen die Aktie auf ein Allzeithoch klettern. Mutige Anleger springen auf den Trend auf.

depesche-nl

Capital Depesche - jetzt testen

Der 6-seitige, wöchentliche Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, kritischen Einschätzungen, Hintergründen aus den Vorstandsetagen, zwei erfolgreichen Depesche-Musterdepots mit den nach Meinung der Redaktion aussichtsreichsten Investments und vielem mehr. Hier bestellen


Mehr zum Thema



Neueste Artikel