ExklusivDas sind die besten Vermögensverwalter

Symbolbild Vermögensverwalter
Symbolbild VermögensverwalterGetty Images

Den kontinuierlich wachsenden Markt der mehr als 400 bei der BaFin registrierten unabhängigen Vermögensverwalter zu durchblicken, ist für die meisten Privatanleger kaum machbar. Deshalb hat Capital (Ausgabe 9/2019) gemeinsam mit dem Münchner Institut für Vermögensaufbau (IVA) 13.430 anonymisierte Depot-Daten von 47 Vermögensverwaltern in drei Depot-Klassen (konservativ, ausgewogen, chancenorientiert) analysiert, die die führenden Depot-Banken V-Bank und DAB BNP Paribas zur Verfügung stellten.

Bewertet wurden in dem erstmals von Capital durchgeführten Test jeweils die Portfolio-Struktur, die Produktumsetzung, das Risikomanagment und die Kosteneffizienz. Am besten haben die fünf Anbieter B&K Vermögen in Köln, BV&P Vermögen in Kempten, Grüner Fisher Investments in Rodenbach, die Berliner Liqid Asset Management und Spiekermann & Co aus Osnabrück in allen Kategorien abgeschnitten und erhielten dafür die Bestwertung (Fünf-Sterne). „Bei jenen Anbietern, bei denen die Portfolio-Struktur, Produktauswahl und Kosteneffizienz gut sind, kann man davon ausgehen, dass auch der langfristige Anlageerfolg stimmt“, erläutert IVA-Vorstand Andreas Ritter.

Neben den fünf Top-Platzierten lieferten 16 Anbieter über alle Depot-Klassen hinweg im Capital-Test auffallend gute Ergebnisse ab und erreichten eine Gesamtbewertung von vier Sternen. Darüber hinaus konnten 18 Anbieter jeweils als Fünfsterne-Vermögensverwalter in einzelnen Kategorien punkten. Dem Capital-Test zufolge scheinen „Ausgewogene Depots“ eine leichte Stärke der Vermögensverwalter zu sein. Acht Mal wurde dafür die Bestnote vergeben. Bei den konservativen und chancenorientierten Depots gab es je sieben Höchstwertungen. Die Berliner Liqid Asset Management konnte als einziger Anbieter in allen drei Depot-Kategorien die Bestnote erzielen.

Die neue Capital
Die neue Capital

Den vollständigen Test über die Vermögensverwalter lesen Sie in der neuen Capital, die am 22. August erschienen ist. Hier geht es zum Abo-Shop, wo Sie die Print-Ausgabe bestellen können. Unsere Digital-Ausgabe gibt es bei iTunes und GooglePlay