GeldanlageAktie der Woche - M1 Kliniken

Auf der Suche nach Nebenwerte-Perlen 
sind wir auf M1 Kliniken gestoßen. Das Unternehmen hat sich seit der Gründung im Jahr 2007 zu einem der größten Gesundheitsdienstleister in Deutschland mit Fokus auf plastische und ästhetische Medizin und Chirurgie entwickelt. Das Unternehmen bietet „bezahlbare medizinische Leistungen unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards, Weiterentwicklungen auf den Gebieten der medizinischen, medizintechnischen und pharmazeutischen Produkte sowie innovative Konzepte für Dienstleistungen der plastischen Chirurgie und kosmetischen Dermatologie.“

Das Konzept geht auf: Im ersten Halbjahr 2017 stieg der Umsatz um 20 Prozent auf 22,3 Mio. Euro. Die operative Marge verbesserte sich von 15,0 auf 18,7 Prozent. Eine Kapitalerhöhung spülte M1 Kliniken im November 16,5 Mio. Euro ein. Mit dem Erlös soll der Ausbau des Kliniknetzwerks beschleunigt werden. Im Schnitt sollen jedes Jahr vier ambulante Fachzentren und alle ein bis zwei Jahre eine stationäre Klinik dazukommen. Dabei zielt die Expansion künftig verstärkt
auf das Ausland ab.

Die Kursziele der Analysten liegen jenseits der 16-Euro-Marke und eröffnen somit noch Spielraum nach oben. Langfristig sorgt die mögliche Erweiterung des Konzepts auf andere medizinische Bereiche für viel Phantasie. Freilich sollten sich nur risikobereite Anleger engagieren.