Geldanlage-TippAktie der Woche: Befesa

Aktienchart: Aktie der Woche
Symbolbild: AktienchartGetty Images

Seit 5. September ist klar: Wirecard steigt 
in den Dax auf und ersetzt dort die Commerzbank. Angesichts der Tragweite dieses Wechsels ging beinahe unter, dass es auch im SDax zu einem Tausch kommt: Befesa, Börsenneuling des Jahres 2017, wird in den Kleinwerteindex aufgenommen. Das Unternehmen ist Anbieter von umweltrechtlich regulierten Dienstleistungen für die Stahl- und Aluminiumindustrie. Mit den Geschäftseinheiten Stahlstaub- und Aluminiumsalzschlackenrecycling recycelt Befesa jährlich mehr als 1300 Kilotonnen (kt) Reststoffe und produziert mehr als 600 kt neue Materialien. Diese führt der Konzern dem Rohstoffmarkt zu und reduziert somit den Verbrauch natürlicher Ressourcen.

Für die erste Hälfte
des laufenden Jahres meldete Befesa einen Umsatzanstieg um 2,1 Prozent auf 382,4 Mio. Euro. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) konnten die Luxemburger ihren bereinigten operativen Gewinn um 7,5 Prozent auf 37 Mio. Euro steigern. Unter dem Strich sprang der Gewinn vor allem wegen geringerer Finanzaufwendungen um mehr als 55 Prozent auf 44,8 Mio. Euro nach oben.

Nach der Zahlenvorlage kam es bei der Aktie zu größeren Gewinnmitnahmen – eine gute Einstiegschance. Die Analysten der US-Bank JP Morgan sehen trotz leicht gesenkter Gewinnprognosen Potenzial bis 45 Euro – durchaus realistisch, denn die Aktie ist moderat bewertet.