Geldanlage-Tipp Aktie der Woche: Aurora Cannabis

Symbolbild: Aktienchart
Symbolbild: Aktienchart
© Getty Images
Die Aktien von Cannabis-Unternehmen sind rasant gestiegen, doch ebenso schnell ging es auch wieder bergab. Bei Aurora Cannabis können Anleger nach dem Rücksetzer nun einen Einstieg in Erwägung ziehen

Die Legalisierung von Cannabis in Kanada hat die Aktien der Branchenunternehmen beflügelt. Papiere wie Canopy Growth und Tilray legten riesige Kurssprünge aufs Parkett. Auch Aurora Cannabis zählte zu den großen Gewinnern. Zwischen Ende 2017 und Anfang 2018 sprang der Kurs von rund 2 auf 10 Euro nach oben. Nach einer ausgeprägten Korrektur schnellte die Notiz zwischen August und Oktober 2018 nochmals nach oben, von rund 3,50 Euro auf mehr als 11 Euro. Inzwischen ist Ernüchterung eingekehrt. Exakt am Tag der Liberalisierung in Kanada am 17. Oktober drehten die Kurse nach unten. Seit den Höchstständen hat die Aurora-Aktie mehr als 60 Prozent verloren.

Bildschirmfoto 2019-01-14 um 10.24.02

Auf diesem Niveau können risikobereite Anleger eine Anfangsposition in Erwägung ziehen. Denn wie sich an den jüngsten Zahlen zeigt, ist das Wachstumspotenzial immens: Im Quartal per Ende Dezember hat Aurora voraussichtlich Erlöse zwischen 50 Mio. und 55 Mio. Kanadischen Dollar erzielt – ein Zuwachs von 327 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und von 68 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Zudem fiel das operative Ergebnis (Ebitda) positiv aus.

Für Fantasie sorgen auch die jüngsten Deals in der Branche: Mehrere Tabak- und Getränkekonzerne kauften sich bei Cannabis-Unternehmen ein. Auch bei unserem Tradingdepot-Neuling Aurora dürfte früher oder später ein Big Player anklopfen.

capital_depesche

Der Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen .


Mehr zum Thema



Neueste Artikel