Gütertransport Wie Coca-Cola die Schiene wieder entdeckt

Die Bahn wird als Transporteur von Gütern wieder attraktiver
Die Bahn wird als Transporteur von Gütern wieder attraktiver
© IMAGO / Arnulf Hettrich
Mitten im Bahn-Chaos setzen Unternehmen wie Coca-Cola oder DHL verstärkt auf die Schiene. Was hinter der neuen Transportstrategie der Firmen steckt

Jahrzehntelang stellte sich bei Coca-Cola Deutschland niemand die Frage. Der Lkw war gesetzt. 3,5 Milliarden Liter Cola, Fanta, Sprite, aber auch Wasser verteilte der Getränkekonzern per Lastwagen von seinen 14 Produktionswerken quer über die Republik. Dosen wie Flaschen. Meist ging es über kurze Distanzen von einem der Werke zu den Vertriebshändlern in der Region.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel