Abgeblasener IPO Warum Peking den Börsengang der Ant Group stoppte

Der Börsengang der Ant Group, zu der Ant Financial gehört, wurde gestoppt
Der Börsengang der Ant Group, zu der Ant Financial gehört, wurde gestoppt
© imago images / VCG
Eigentlich hätte die Ant Group Ende Oktober den größten Börsengang der Geschichte hinlegen sollen. Aber dazu kommt es nicht. Was ist passiert?

Der größte Börsengang der Geschichte ist geplatzt, und damit hat die Führung in Peking allen Investoren, privat oder staatlich, chinesische oder ausländisch, erneut ihre Macht demonstriert. Eigentlich hätte das Super-Fintech-Unternehmen von Jack Ma Ende Oktober in Schanghai und Hongkong gleichzeitig an die Börse gehen sollen. Am Dienstag aber wurde der Börsengang gestoppt – offiziell, weil das Unternehmen die Offenlegungspflichten verletzt habe. Der wahre Grund könnte aber eher in der gewaltigen Konkurrenz liegen, die Ant Financial für das traditionelle chinesische Bankenwesen darstellt.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel