50 Aktien fürs LebenWarum langweilige Aktien die bessere Wahl sind

Kurstafel an der Frankfurter Börse
Kurstafel an der Frankfurter BörseGetty Images

Mit der Liste der „50 Aktien fürs Leben“ zeigt Capital in seiner Oktober-Ausgabe, wie interessant vermeintlich langweilige Unternehmen für Anleger sind. In der 2019er-Liste finden sich kein einziger Technologie-Konzern, dafür aber zahlreiche Traditionskonzerne, wie etwa der US-Werkzeugmacher Stanley Black & Decker, der seine Dividende 51 Jahre in Folge erhöht hat. Zu den 50 Aktien zählt auch der kanadische Supermarkt- und Apothekenbetreiber Metro, mit dem Anleger in den vergangenen 25 Jahren pro Jahr eine Gesamtrendite inklusive Dividenden von 20 Prozent erzielten. Das ist zugleich der höchste Wert aller Top-50-Aktien.

Cover der neuen Captial
Die neue Capital – ab dem 19. September im Handel

Die zum vierten Mal erstellte Liste zeigt Anlegern zudem, in welchen Ländern sie besonders oft aussichtsreiche Investments finden: So stammen allein 27 Aktien von Unternehmen aus den USA, acht wie der Brauereikonzern Asahi aus Japan und sechs aus Frankreich. Aus Deutschland schaffen es lediglich zwei Konzerne in die Capital-Liste: Fresenius und Siemens.

Für diese Liste hat Capital die 50 Papiere anhand von zwölf Kriterien aus insgesamt 1800 Konzernen herausgefiltert. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht dabei wie in den Vorjahren, dass die Unternehmen kontinuierlich eine Dividende zahlen und diese in den vergangenen 25 Jahren nie gekürzt oder gestrichen haben. Das ist ein starkes Indiz dafür, dass das Geschäftsmodell der Konzerne über mehrere Wirtschaftszyklen hinweg Bestand hat.

Die Untersuchung soll Anlegern als Inspiration für die eigene Analyse dienen und bei der Entscheidungsfindung helfen. Erstmals hat Capital dabei mit dem Berliner Investor und Bestseller-Autor Christian Röhl kooperiert („Cool bleiben und Dividenden kassieren“).

Ergänzt wird die Liste durch eine Sonderauswertung, die 20 junge Dividendenstars zeigt. Damit sollen Unternehmen ausfindig gemacht werden, die ihre Dividende in den vergangenen zehn Jahren jährlich erhöht und das Potenzial haben, künftig zur Top-50-Liste gehören zu können. In die Auswahl schafften es am Ende 20 Konzerne mit dem höchsten Dividendenwachstum, darunter sind der Dax-Wert Heidelberg Cement und die US-amerikanische Gütereisenbahn Union Pacific.


Den vollständigen Beitrag mit der Liste der 50 Aktien fürs Leben finden Sie in der neuen Capital, die am 19. September erschienen ist. Interesse an Capital? Hier geht es zum Abo-Shop, wo Sie die Print-Ausgabe bestellen können. Unsere Digital-Ausgabe gibt es bei iTunes und GooglePlay