Aktie der Woche Walt Disney: Die Aktie braucht ein neues Drehbuch

Disney muss sich strecken, ein neuer Chef soll es jetzt richten
Disney muss sich strecken, ein neuer Chef soll es jetzt richten
© IMAGO / VWPics
Bob Iger ist überraschend an die Spitze des Unterhaltungskonzerns zurückgekehrt. Auch wenn es an der Wall Street einige Vorschusslorbeeren gab, bei Walt Disney wartet eine Herkulesaufgabe auf den legendären Manager

An der Kinokasse räumt Walt Disney gerade groß ab. Allein in den USA und Kanada spielte „Black Panther: Wakanda Forever“ am ersten Wochenende nach dem Start mehr als 180 Mio. US-Dollar ein. Damit schaffte der Superheldenstreifen in Nordamerika das bisher beste Ergebnis einer November-Veröffentlichung. Weltweit wurden für den Blockbuster aus den legendären Marvel-Studios laut dem Portal Box Office Mojo bereits Tickets für insgesamt knapp 680 Mio. US-Dollar verkauft.

An der Börse zählt Walt Disney dennoch zu den größten Flops des Jahres. Aktuell notiert der Medientitel 38 Prozent unter dem Schlusskurs 2021. Damit ist der Micky-Maus-Konzern nach Schlusslicht Intel und Salesforce das drittschwächste Mitglied des Dow Jones Index.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel