Erben und Schenken – Teil 2 Gesetzliche Erbfolge: Was gilt, wenn es kein Testament gibt

Filipp Fröhlich
Gibt es kein Testament, dann gilt die gesetzliche Regelung zur Erbfolge. Sie regelt, was Ehepartner, Kinder und andere Verwandte erben. Nicht immer ist sich die Erbengemeinschaft einig, deshalb sollte jede und jeder rechtzeitig ein Testament machen, um Streit zu verhindern
Richtig erben und vererben will gelernt sein. Wer seinen Nachlass nicht rechtzeitig regelt, kann später Streit unter den Angehörigen provozieren. Deshalb ist es ratsam, sich schon zu Lebzeiten darum zu kümmern – und sich und seinen Nachkommen dadurch Geld und Ärger zu sparen. Capital+ erklärt in einem elfteiligen Ratgeber-Dossier, was Sie beim Erben, Vererben und Schenken beachten müssen.

Mehr zum Thema



Neueste Artikel