ExklusivFondsfirma Amundi greift in Deutschland an

Amundi ist die Nummer eins in Europa - und will weiter wachsen
Amundi ist die Nummer eins in Europa - und will weiter wachsenStephanie Fuessenich

Der größte europäische Anbieter von Investmentfonds Amundi hat einen aggressiven Wachstumskurs angekündigt. „In zwei Jahren wollen wir gemessen an unserem Wachstum, unserer Rentabilität und unserer Verpflichtung zur Nachhaltigkeit zu den Top 5 der Branche gehören“, sagte Amundi-Chef Yves Perrier im Capital-Interview (Ausgabe 07/2019, EVT 20. Juni). Perrier will zu diesem Zweck „Größenvorteile ausspielen“, wie er sagte.

Amundi rangiert derzeit als einziger Europäer in den Top 10 auf Platz 9 der Liste der globalen Vermögensverwalter, die vom US-Konzern Blackrock angeführt wird. Amundi wird mehrheitlich von der französischen Bank Crédit Agricole beherrscht und zielt auch auf zusätzliches Geschäft in Deutschland. „Deshalb planen wir, neue Vertriebspartnerschaften in Deutschland aufzubauen.“ Amundi hat angekündigt, das hierzulande verwaltete Vermögen innerhalb von drei Jahren auf 80 Mrd. Euro fast verdoppeln zu wollen.


Die ganze Geschichte über Amundi und das Interview mit Yves Perrier lesen Sie in der neuen Capital, die am 20. Juni erscheint. Interesse an Capital? Hier geht es zum Abo-Shop, wo Sie die Print-Ausgabe bestellen können. Unsere Digital-Ausgabe gibt es bei iTunes und GooglePlay