Geldanlage-TippAktie der Woche: Allgeier

Aktienchart: Aktie der Woche
Symbolbild: AktienchartGetty Images

Die neuesten Zahlen von Allgeier können sich sehen lassen: Im ersten Halbjahr hat der auf digitale Transformation spezialisierte IT-Konzern den Umsatz um knapp 20 Prozent auf 328 Mio. Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) konnte sogar mehr als verdoppelt werden. Vor Zinsen und Steuern blieben 10,1 Mio. Euro hängen, nach 3,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Zusätzlich erzielte der Konzern einen Gewinn von circa 2,0 Mio. Euro aus der Ende März 2018 erfolgten Veräußerung von Allgeier Medical IT. Die Aussichten stimmen: Der Umsatz im fortgeführten Geschäft soll einschließlich der Konsolidierung des Zukaufs von Objectiva Software Solutions um 25 bis 30 Prozent zulegen.

Damit aber noch nicht genug: Abseits der Zahlen sorgen Pläne zur Aufspaltung des Konzerns für Fantasie. 
In den kommenden 18 Monaten sollen die beiden Unternehmensteile Technology/Software-Services und Experts zu trennen und den Bereich Allgeier Experts zu verselbstständigen. Dabei sollen alle vorhandenen Möglichkeiten geprüft werden – bis hin zu einem separaten Börsengang. Ziel ist es, ein global relevanter Player im Bereich Softwareentwicklung und Zukunftstechnologien werden. Details wurden zwar noch nicht festgelegt, doch könnte es sich für langfristig agierende Anleger lohnen, schon heute darauf zu setzen, dass die Aufspaltung Werte freisetzt.