BilderstreckeStaaten mit dem schnellsten Internet

Für die zukunftsweisenden Technologien ist schnelles Internet ein Muss.
Für die zukunftsweisenden Technologien ist schnelles Internet ein Muss. Pixabay

Das schnelle Internet ist längst weit mehr als eine Frage der Bequemlichkeit. Es geht nicht nur um das ruckelfreie Streamen von Videos. Am schnellen Internet hängen immer mehr Industrien und zukunftsweisende Technologien, bis hin zu selbstfahrenden Autos. Da besitzen Länder mit einer modernen digitalen Infrastruktur einen wertvollen Standortvorteil.

Das US-Unternehmen Akamai Technologies untersucht regelmäßig die Verbindungsgeschwindigkeiten im World Wide Web. Der Cybersecurity-Konzern koordiniert und optimiert die Lastverteilung von Online-Inhalten. Er wurde 1998 vom MIT-Studenten Daniel Lewin und dem MIT-Mathematikprofessor Tom Leighton gegründet. „Akamai“ ist das hawaiianische Wort für „intelligent“ oder „clever“. Zu den Kunden gehören Apple, Adobe Systems, Nintendo, NASA oder Airbnb.

Zukunftsweisende Technologien hängen von schnellem Internet ab

Akamai-Mitgründer Lewin war an Bord des ersten Flugzeugs, das am 11. September 2001 entführt und ins World Trade Center gesteuert wurde. Der 31-Jährige wurde vermutlich von einem der Terroristen erstochen und gilt als erstes Opfer der Anschläge. Spekulationen zufolge könnte Lewin, der vier Jahre in der israelischen Armee gedient hatte und Arabisch verstand, versucht haben, die Attentäter aufzuhalten.

Akamai hat in seinem „State of the Internet“-Konnektivitätsbericht zuletzt für das erste Quartal 2017 die Verbindungsgeschwindigkeiten weltweit ermittelt. Dies sind die Nationen mit dem schnellsten Internet.