Fintech Wie Rocket sein Geschäft als Start-up-Bank ausbaut

Rocket-Internet-Zentrale in Berlin
Rocket-Internet-Zentrale in Berlin
© IMAGO / Reiner Zensen
Der Berliner Tech-Investor Rocket Internet vergibt mittlerweile verstärkt Kredite an Start-ups und mittelständische Unternehmen, es sind insgesamt mehr als eine halbe Mrd. Euro. Wie ertragreich ist das Geschäft?

Noch vor ein paar Jahren sorgte die Nachricht für Aufsehen, dass der deutsche Tech-Investor Rocket Internet ins Kreditgeschäft einsteigt. „Rocket-Chef Samwer baut Bank für Start-ups auf“, berichtete 2017 das Manager Magazin .

Mittlerweile steht das börsennotierte Berliner Unternehmen nicht mehr so stark im Fokus der Öffentlichkeit, es startet nur noch wenige eigene Ventures – und hat sich stattdessen zum größten europäischen Tech-Investor gewandelt. Und es hat über die Jahre auch sein Kreditgeschäft verstärkt. Die Deals kommen dabei selten an die Öffentlichkeit, weil es – im Gegensatz zu großen Finanzierungsrunden – keine Pressemitteilungen gibt. Doch im neuen Rocket-Jahresabschluss finden sich nun einige Details.

An welche Unternehmen vergibt Rocket Internet die Kredite – und wie gut läuft es? Die Hintergründe lesen Sie heute auf Finance Forward, dem neuen Finanzportal von Capital und OMR. Für den täglichen Newsletter können Sie sich hier anmelden.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel