• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Exklusiv

Fidelity beim Fondskompass ganz vorn

, Capital-Redaktion

Capital hat die 100 wichtigsten Geldverwalter in Deutschland getestet. Das Ergebnis: In bewegten Zeiten haben die Großen der Branche Vorteile.

Deka-Aktienexperten
Deka-Aktienexperten: Sie suchen passende Titel für 168 Aktien- und Mischfonds aus (Foto: Katrin Binner)

Fonds sind insbesondere in Niedrigzins-Zeiten eine interessante Anlage-Alternative. Entscheidend für Privat-Anleger bei der Fondswahl ist ein kontinuierlicher Anlageerfolg sowie Kompetenz und Service der Anbieter. Genau diese Faktoren nimmt Capital zusammen mit dem Fondsanalysehaus Feri EuroRating Services und den Service-Experten von Tetralog Systems jedes Jahr für den „Capital-Fonds-Kompass“ detailliert unter die Lupe: Auf dem Prüfstand stehen die Produktpalette, die Fondsqualität, das Management und der Service der 100 wichtigsten Fondsgesellschaften. Auch 2015 erhalten nur zehn der 100 getesteten Anbieter die Höchstnote von fünf Sternen.

Die umfassende Analyse, die insgesamt 4575 Einzelfonds der Anbieter auf den Prüfstand stellt, führt Capital bereits um 13. Mal in zwei Kategorien durch: Universalisten (Anbieter mit mehr als 25 eigengemanagten Fonds im Angebot) und Spezialisten (bis zu 25 eigengemanagte Fonds). Nach dieser Unterscheidung zählten 59 Anbieter zu den Universalisten und 41 zu den Spezialisten. Während die Fonds-Ratingagentur Feri EuroRating Services Fondsqualität, Produktpalette und Fondsmanagement prüfte, nahm die Unternehmensberatung Tetralog Systems den Kundenservice und das Internet-Angebot unter die Lupe.

Zehn Anbieter mit fünf Sternen

Capital-Cover

Die Höchstnote von fünf Sternen als „Beste Fondsgesellschaft“ erhielten von Capital dieses Jahr bei den Universalisten insgesamt neun Anbieter. Sieger ist Fidelity, die mit 86,3 von 100 möglichen Punkten auch das beste Ergebnis aller Wettbewerber erzielten. Die weiteren Fünf-Sterne Anbieter sind Robeco, Union Investment, Invesco, Kepler Fonds, Allianz Global Investors, Deka, Jyske Invest und Henderson Global Investors. Von den Spezialisten erreichte nur Comgest die Bestnote von fünf Sternen.

„Fünf-Sterne-Gesellschaften“ bieten für viele Anlageklassen Fonds mit langfristig überdurchschnittlicher Wertentwicklung und einem erfahrenen Fondsmanagement. Die Fondsqualität als wichtigstes Kriterium im Test fließt bei den Universalisten mit 50 Prozent in die Gesamtwertung ein, bei den Spezialisten mit 55 Prozent. Dazu nahm Feri EuroRating Services jedes einzelne Produkt der Anbieter unter die Lupe und analysierte unter anderem die Wertentwicklung über ein, drei und fünf Jahre. Feri testet dabei alle in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Fonds der Anbieter, auch die, die noch nicht so lange auf dem Markt sind.

Die Produktpalette geht bei den großen Gesellschaften mit zehn Prozent in die Gesamtwertung ein, das Fondsmanagement mit 15 Prozent. Der Kundenservice, den Tetralog Systems überprüfte, macht 25 Prozent der Gesamtnote aus. Dazu testete die Münchener Unternehmensberatung das Informationsangebot auf den Internet-Seiten, die Reaktion auf Kundenanfragen, die per Mail oder telefonisch gestellt wurden, sowie die Aktivitäten der Anbieter in sozialen Netzwerken und Diensten wie Twitter.

Den ganzen Fondskompass mit umfangreichen Tabellen finden Sie in der neuen Capital, die am 19. Februar in den Handel kommt.

Hier können Sie sich die iPad-Ausgabe herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.


Artikel zum Thema
Autor
  • Wiedervorlage
Gesetze im Test: Abwrackprämie

Was haben Gesetze bewirkt, nachdem sie verabschiedet wurden? Diesmal im Test: die Abwrackprämie für alte AutosMEHR

  • Bilderstrecke
Air Force One - die fliegende Regierungszentrale

Donald Trump ist die neue Air Force One zu teuer. Ein Blick in die Geschichte der legendären Flieger. MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.