Western von gestern Die Übernahmeschlacht um Gillette

Gillette-CEO Colman Mockler (r.) diniert mit Warren Buffett
Gillette-CEO Colman Mockler (r.) diniert mit Warren Buffett
© Jindrich Novotny
Einwegrasierer machten Gillette in den 80er-Jahren das Leben schwer. Der Konzern wurde zum Übernahmekandidaten, doch der Gillette-Chef mobilisierte alle Kräfte - und mithilfe von Warren Buffett blieb der Rasiererherstellers eigenständig

Als der Firmenjäger-Fonds Coniston seinen Angriff auf Gillette startete, schien das Schicksal des Rasiererherstellers besiegelt. Der US-Konzern war 1988 zwar noch Marktführer bei Nassrasierern, die Dynamik aber diktierten andere: Der französische Konkurrent BIC hatte 1975 Einwegrasierer eingeführt, deren Siegeszug unaufhaltbar schien.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel