WeihnachtenDas planen die Deutschen für ihre Weihnachtsgeschenke

Rund 281 Euro wollen die Deutschen 2019 für Weihnachtsgeschenke ausgeben
Rund 281 Euro pro Person wollen die Deutschen 2019 für Weihnachtsgeschenke ausgebenBild von tookapic auf Pixabay

Alle Jahre wieder drängen die Deutschen auf der Suche nach Präsenten für Freunde und Familie in die Innenstädte und Einkaufszentren. Aber wie viel soll im Schnitt für die Weihnachtsgeschenke ausgegeben werden? Und was soll am Ende eigentlich unter dem Weihnachtsbaum liegen?

In einer jährlichen Umfrage des Beratungsunternehmens Ernst & Young haben 1000 Verbraucher über die bevorstehenden Weihnachtseinkäufe gesprochen. Das sind ihre Pläne:

#1 18,4 Mrd. Euro an Weihnachtsgeschenken geplant

281 Euro pro Person beabsichtigen die Deutschen Jahr 2019 für ihre Weihnachtsgeschenke auszugeben. Hochgerechnet kämen damit deutschlandweit etwa 18,4 Mrd. Euro zusammen. In Westdeutschland werden dabei mit 285 Euro sieben Euro mehr ausgegeben als im Vorjahr. In Ostdeutschland ist die Kauflust dagegen spürbar – von 298 Euro auf 265 Euro – gesunken.

#2 Mehrheit setzt auf Einzelhandel

Im normalen Alltag hat längst der Online-Handel Einzug gehalten. In der Weihnachtszeit haben Onlineshops dagegen Sendepause. Mehr als jeder zweite Befragte setzt beim Einkauf von Weihnachtsgeschenken viel lieber auf Fachgeschäfte und Einzelhandel. Durchschnittlich wird dabei mit einem Budget von 92 Euro pro Geschenk geplant. Den Geschenke-Kauf per Mausklick nutzt dagegen nur jeder Siebte. Drei von vier Verbrauchern schätzen im Einzelhandel die Möglichkeit, die Ware persönlich zu begutachten.

#3 Weihnachtsmärkte als zusätzlicher Shopping-Anreiz

Ein weiterer Pluspunkt beim analogen Einkaufen sind vorweihnachtliche Veranstaltungen und Weihnachtsmärkte. Für immerhin 41 Prozent der Verbraucher sind sie ein zusätzlicher Anreiz, in die Innenstädte und Einkaufszentren zu kommen. Der Mehrheit der Befragten– rund 59 Prozent – geht es dabei auch um das vorweihnachtliche Shoppingerlebnis. Für jeden fünften ist dieses Erlebnis sogar sehr wichtig.

#4 Weihnachtseinkäufe in der Adventszeit

Wer beim Einkauf nicht auf vorweihnachtliche Atmosphäre verzichten will, lässt sich auch mit dem Kauf der Geschenke Zeit: Etwas mehr als jeder zweite Verbraucher in Deutschland (53 Prozent) kauft die Weihnachtsgeschenke relativ kurzfristig im Dezember. Fast jeder Fünfte (19 Prozent) wartet damit sogar bis zu den beiden Wochen vor Weihnachten. Knapp ein Drittel beginnt mit den Weihnachtseinkäufen dagegen schon im November.

#5 Das liegt unter dem Tannenbaum

Rund 58 Prozent haben beim Bummel durch die Stadt schon klare Vorstellungen, was sie ihren Liebsten zum Fest schenken. Am häufigsten fällt die Wahl dabei auf Gutscheine und Geld (56 Prozent). Besonders beliebt in 2019 sind auch Lebensmittel und Süßigkeiten (47 Prozent). Die Leckereien gewinnen damit im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent und landen damit auf Platz zwei – noch vor Büchern und E-Books (43 Prozent). Wer noch keine Ideen hat, setzt dagegen am häufigsten auf den Stadtbummel. Hier holen sich rund 44 Prozent der Befragten ihre Inspiration für die Weihnachtseinkäufe.