Uhrenkompass

Der Capital Uhrenkompass

Von Rolex bis Patek – hier finden Sie alle großen Uhren-Marken auf einen Blick, inklusive Beispiel-Modelle. Die große Umfrage unter Deutschlands Top-Juwelieren gibt Ihnen Orientierung in der Welt der Zeitmesser. Klicken Sie sich hier durch das umfassende Markenranking der Horlogerie.

Capital ließ 86 Uhrenhändler folgende Aussagen bewerten: „Diese Marke steht für Tradition/Innovation/etc.“ 1 = stimme voll und ganz zu, 2 = stimme überwiegend zu, 3 = stimme weniger zu, 4 = stimme gar nicht zu; Durchschnittswerte. Sterne normalisiert: 1,0 bis 1,5 , 1,6 bis 2,0 , 2,1 bis 3,0 , 3,1 bis 4,0

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

1

Patek Philippe

1839 in Genf gegründet ist Patek Philippe bis heute in Familienbesitz. Seit 1851 besteht eine Partnerschaft zwischen Tiffany & Co. New York und Pattek Philippe. Bereits 1868 fertigt das Unternehmen die erste Schweizer Armbanduhr für eine ungarische Gräfin an. 1916 stellt Patek Philippe seine erste Armbanduhr mit Repetierwerk vor. Mit der Nr. 97975 folgt 1925 die erste bekannte Armbanduhr mit ewigem Kalender. Der 1940 Weltzeit-Chronograph Ref. 1415-1 HU ist heute eines der begehrtesten Sammlerstücke.

Modell: Calatrava; Gehäuse: Weißgold; Spezifikationen: Automatik; Preis: 28.010,00 €; Referenz: 5153G

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.1; Innovation: 2.1; Wertbeständigkeit: 1.2; Design: 2; Preis/Leistung: 2.4; Kundenservice: 2.1; Sportlichkeit: 3.3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

2

A. Lange & Söhne

1845 von Ferdinand A. Lange in Glashütte gegründet, trägt das Unternehmen seit dem Einstieg von Langes Söhnen in 1875 den Namen A. Lange & Söhne. Nach der Enteignung 1948 durch die sowjetische Besatzung wird die Marke erst 1990 wieder belebt. Kurz nach der Neugründung erscheint 1994 das Tourbillion Pour le Mérite mit einem neuartigen Antrieb des Räderwerks. Seit 2001 gehört das Unternehmen zu dem Richemont-Konzern.

Modell: Große Lange 1 Mondphase; Gehäuse: Rotgold; Spezifikationen: Handaufzug, Mondphasenanzeige, Gangreserveanzeige; Preis: 38.900,00 €; Referenz: 101.032

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.2; Innovation: 2; Wertbeständigkeit: 1.4; Design: 2; Preis/Leistung: 2.6; Kundenservice: 2.3; Sportlichkeit: 3.5

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

3

Breguet

1775 in Paris von dem Uhrmacher Abraham Louis Breguet gegründet, befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens seit 1976 im Schweizer Vallé de Joux. Als einer der ersten beginnt Breguet 1780 mit der Herstellung von Uhren mit automatischem Aufzugsmechanismus. 1801 erhält Breguet das Patent für den Tourbillion-Regulator. Seit 1999 gehört das Unternehmen zu der Swatch-Group.

Modell: Classique; Gehäuse: Weißgold; Spezifikationen: mit 88 Diamanten; Preis: 22.400,00 €; Referenz: 9068BB/12/976 DD00

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.3; Innovation: 2.2; Wertbeständigkeit: 2.2; Design: 2.4; Preis/Leistung: 2.8; Kundenservice: 2.4; Sportlichkeit: 3.3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

4

Jaeger-LeCoultre

1833 wird im Schweizer Vallée de Joux das Unternehmen LeCoultre gegründet. Mit der Erfindung des Millionometers revolutioniert Antoine LeCoultre die Messtechnink nachhaltig. In den 1890er Jahren beginnt LeCoultre mit der Herstellung spezieller Kaliber für Uhren mit großen Komplikationen. 1937 entsteht die Marke Jaeger-LeCoultre. Mit dem Kaliber 101 stellt das Unternehmen 1929 das bis heute kleinste Uhrenwerk der Welt her. 1967 kommt die MomovoxPolaris auf den Markt, die bis heute bekannteste Taucheruhr von Jaeger-LeCoultre. Seit 1991 gehört das Unternehmen zu dem Richemont-Konzern.

Modell: Grande Reverso Ultra Thin; Gehäuse: Rotgold; Spezifikationen: Handaufzug; Preis: 15.200,00 €; Referenz: 2782560

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.4; Innovation: 1.9; Wertbeständigkeit: 2.1; Design: 1.8; Preis/Leistung: 2.4; Kundenservice: 2.2; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

5

Rolex

Hans Wilsdorf gründet 1905 im Alter von 24 Jahren ein auf den Uhrenvertrieb spezialisiertes Unternehmen. Bereits zu dieser Zeit glaubt er an die Zukunft der Armbanduhr. 1908 entsteht der Name Rolex. Von Anfang an bestechen die Rolex Uhren durch ihre Präzision und erhalten 1910 das weltweit erste Chronometerzertifikat. Mit der Oyster erscheint 1926 die erste wasserdichte Armbanduhr au dem Markt. 1963 folgt mit der Daytona ein Modell, welches speziell für Langstrecken-Rennfahrer entwickelt worden ist. Seit 2013 ist Rolex offizieller Uhrenpartner der Formel 1.

Modell: Oyster Perpetual GMT-Master II; Gehäuse: Weißgold; Spezifikationen: Cerachrom-Zahlenscheibe aus Keramik rot/schwarz, 2. Zeitzone, 24-Std-Anzeige; Preis: 31.000,00 €; Referenz: 116719BLRO

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.5; Innovation: 2.1; Wertbeständigkeit: 1.1; Design: 1.9; Preis/Leistung: 1.7; Kundenservice: 1.8; Sportlichkeit: 1.5

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

6

Vacheron Constantin

Mit der Eröffnung der ersten Manufaktur 1755 in Genf beginnt die Geschichte von Vacheron Constantin. Mit der Entwicklung des Pantographen 1839 ermöglicht Vacheron Constantin die erste Serienproduktion einiger Uhrenteile und beschleunigt hiermit den Herstellungsprozess der Uhren erheblich. Heute gehört Vacheron Constantin zu der Richemont-Gruppe.

Modell: Malte; Gehäuse: 750/Roségold; Spezifikationen: Lederband, kleine Sekunde, Handaufzug; Preis: 25.100 €; Referenz: 82230/000R-9963

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.5; Innovation: 2.8; Wertbeständigkeit: 2.4; Design: 2.4; Preis/Leistung: 2.8; Kundenservice: 2.5; Sportlichkeit: 3.3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

7

Audemars Piguet

Seit der Gründung 1875 in Le Brassus befindet sich die Schweizer Uhrenmanufaktur in unabhängigem Familienbesitz. Bis heute werden alle Uhren in aufwendiger Handarbeit herstellt. 1892 stellt Audemars Piguet die erste Armbanduhr mit Minutenrepetition her. 1957 folgt die erste Audemars Piquet Armbanduhr mit ewigem Kalender.

Modell: Royal Oak Automatic; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: schwarzes Zifferblatt mit Grande Tapisserie-Motiv, Datum, Automatik, Saphirglasboden; Preis: 14.600,00 €; Referenz: 15400

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.6; Innovation: 2.2; Wertbeständigkeit: 2; Design: 1.9; Preis/Leistung: 2.9; Kundenservice: 2.5; Sportlichkeit: 2.2

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

8

Blancpain

Das 1735 von Jehan-Jaques Blancpain gegründete Unternehmen beginnt bereits Anfang des 19. Jahrhunderts mit ersten Vorbereitungen für eine Massenproduktion. Mit der Rolls bringt Blancpain 1930 die weltweite erste Automatikuhr für Frauen auf den Markt. 1953 folgt mit der Fifty Fathoms eine Tauchuhr, die speziell für Kampfschwimmer der französischen Armee entwickelt wurde. Seit Anfang der 1980er Jahre verwendet Blancpain seine Uhrenwerke nur noch selbst und verkauft diese nicht mehr an andere Marken weiter. Blancpain gehört seit 1992 zu der Swatch-Group.

Modell: Villeret Perpetual Calendar; Gehäuse: Rotgold; Spezifikationen: kleine Sekunde, Datum, Wochentag, Monat, Mondphase und Schaltjahr; Preis: 46.100,00 €; Referenz: 6057-3642-55

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.9; Innovation: 2.7; Wertbeständigkeit: 2.7; Design: 2.5; Preis/Leistung: 2.9; Kundenservice: 2.7; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

9

Cartier

1847 von dem Goldschmied Louis-Francois Cartier gegründet, begann Cartier 1874 mit der Herstellung von Schmuckuhren, die Motive der Schmuckkreationen aufgriffen. Um die Jahrhundertwende, in der mittlerweile dritten Unternehmer-Generation bei Cartier, bekommen Uhren neben Schmuck und Juwelen eine zunehmende Bedeutung im Unternehmen, da der Enkel des Firmengründers, Louis Cartier, ein Liebhaber der Uhrmacherkunst ist. Cartier ist mittlerweile bereits Haus- und Hoflieferant von Königen und Industriemagnaten, auch außerhalb Europas. Mit der Santos Uhr brachte Cartier 1904 die erste Armbanduhr mit einem Lederarmband auf den Markt. Seit 1997 ist Cartier Teil der Richemont-Gruppe.

Modell: Rotonde de Cartier Perpetual Calendar; Gehäuse: Weißgold; Spezifikationen: Lederarmband, Krone mit Diamant, gebläute Zeiger, Automatik; Preis: 50.500 €; Referenz: W1556218

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.9; Innovation: 2.8; Wertbeständigkeit: 2.6; Design: 2; Preis/Leistung: 2.8; Kundenservice: 2.6; Sportlichkeit: 3.2

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

10

IWC

Der amerikanische Uhrmacher Florentine Aristo Jones gründet IWC 1868 in der Schweiz, mit der Idee hochwertige Schweizer Uhren für den amerikanischen Markt zu produzieren. 1915 entwickelt IWC mit den Kalibern 75 und 76 die ersten Uhrenwerke speziell für Armbanduhren. 1978 folgt in Zusammenarbeit mit F.A. Porsche die erste Armbanduhr mit eingebautem Kompass. Seit 2000 gehört IWC zu der Richemont-Gruppe.

Modell: Portugieser Chronograph Classic; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Alligatorlederband, Flybackfunktion, Automatik, Saphirglasboden, Datum; Preis: 11.900,00 €; Referenz: IW390403

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 1.9; Innovation: 2; Wertbeständigkeit: 2.2; Design: 1.7; Preis/Leistung: 2.6; Kundenservice: 2.3; Sportlichkeit: 2

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

11

Omega

Mit der von der Uhrenmanufaktur Louis Brandt & Frères hergestellten Taucheruhr Omega erscheint 1894 der Name Omega das erste mal auf dem Uhrenmarkt. Schnell entwickelt sich die Schweizer Marke zu einer Uhrenmarke, die vor allem für ihre Sport-, Taucher und Fliegeruhren berühmt ist. Die Omega Speedmaster Professional war zudem die erste Uhr die im Rahmen der Apollo 11 Mission auf dem Mond getragen wurde. Seit 2005 ist Omega offizieller Sponsor der James Bond Filme. Das Unternehmen gehört heute zu der Swatch-Group.

Modell: Speedmaster Mark II; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Chronograph mit Stahlarmband; Preis: 4.600,00 €; Referenz: 327.10.43.50.06.001

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2; Innovation: 2; Wertbeständigkeit: 2.4; Design: 2.1; Preis/Leistung: 2.4; Kundenservice: 2.3; Sportlichkeit: 1.9

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

12

Glashütte Original

Ferdinand Adolph Lange gründet 1845 das erste Uhrenunternehmen in Glashütte. 1916 wird erstmals die Kennzeichnung „Original Glashütte“ verwendet. Vor allem mechanische Marinechronometer haben in Glashütte eine lange Tradition und wurden bis 1978 hergestellt. Bis heute sind alle Armbanduhren nummeriert und somit ein Unikat. Seit 2000 gehört Glashütte Original zu der Swatch-Group.

Modell: Chronograph Panoramadatum; Gehäuse: Platin; Spezifikationen: Flyback-Funktion, Panoramadatum, Automatik; Preis: 45.000,00 €; Referenz: 1-37-01-02-03-30

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2; Innovation: 2.5; Wertbeständigkeit: 2.5; Design: 2.4; Preis/Leistung: 2.7; Kundenservice: 2.5; Sportlichkeit: 3.2

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

13

Zenith

Firmengründer Georges Favre-Jacot bringt mit der Firmengründung 1865 erstmals alle Uhrmacherberufe unter ein Dach und begründet damit die Struktur der Uhrenmanufaktur. 1969 stellt Zenith mit El Primero den ersten integrierten Automatik-Chronographen her. Das Uhrenwerk gilt bis heute als das präziseste Serien-Uhrenwerk weltweit. Mit dem extraflachen Automatikwerk Elite erscheint 1994 das erste CAD unterstützte Zenith Kailber. Seit 2000 gehört das Unternehmen zu dem LVMH Konzern.

Modell: El Primero 410; Gehäuse: Roségold; Spezifikationen: Chronograph, Automatik, kleine Sekunde, Kalender, Alligatorlederband; Preis: 17.100,00 €; Referenz: 18.2091.410/01.C49

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.2; Innovation: 2.7; Wertbeständigkeit: 2.9; Design: 2.6; Preis/Leistung: 2.8; Kundenservice: 2.6; Sportlichkeit: 2.8

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

14

Piaget

Im Schweizer Dorf La Côte-aux-Fées 1874 gegründet, spezialisiert sich Piaget zunächst als Zulieferer auf die Herstellung von Hochpräzisions-Uhrenwerken. Erst 1943 lässt sich Piaget als Marke eintragen und beginnt mit der Herstellung eigener Kreationen. In den folgenden Jahren konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf die Konzeption besonders flacher Uhrenmodelle, die zum Markenzeichen von Piaget werden. Seit 1988 gehört Piaget der Richemont-Gruppe.

Modell: Altiplano; Gehäuse: Rotgold; Spezifikationen: kleine Sekunde, Datum; Preis: 21.200,00 €; Referenz: G0A38131

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.2; Innovation: 3; Wertbeständigkeit: 2.8; Design: 2.8; Preis/Leistung: 3; Kundenservice: 2.6; Sportlichkeit: 3.5

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

15

Breitling

Als Familienunternehmen 1884 im Schweizer Jura gegründet, spezialisiert sich das Unternehmen auf die Herstellung präziser Chronografen für Sport, Wissenschaft und Industrie. 1915 bringt Breitling den ersten unabhängigen Chronografendrücker auf den Markt und perfektioniert das System in den weiteren Jahren. Mit der Herstellung von Bordchronografen für Cockpits wird Breitling in den 1930er Jahren weltweit berühmt und avanciert zum offiziellen Lieferanten der Aviatik weltweit.

Modell: Navitimer GMT; Gehäuse: Stahl mit Lederarmband; Spezifikationen: Chronograph, 2. Zeitzone; Preis: 7.560,00 €; Referenz: AB044121 | BD24 | 441X | A20BA.1

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.2; Innovation: 2.2; Wertbeständigkeit: 2.6; Design: 2; Preis/Leistung: 2.5; Kundenservice: 2.1; Sportlichkeit: 1.3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

16

Junghans

Gegründet 1861 in Schramberg im Schwarzwald, spezialisierte sich das Unternehmen zuerst auf die Produktion von Einzelteilen für die Uhrenfertigung. Erst 1866 erschien die erste eigenständig konstruierte Junghans Uhr. Mit der JB3 bringt Junghans, inzwischen drittgrößter Chronometerhersteller weltweit, 1957 das erste automatische Chronometerkaliber auf den Markt. 1970 folgt mit der Astro-Quartz die erste deutsche Quartz-Armbanduhr.

Modell: Max Bill Automatic; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Automatik, schwarzes Zifferblatt, scharzes Lederarmband; Preis: 795,00 €; Referenz: 027/3400.00

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.2; Innovation: 2.8; Wertbeständigkeit: 3.3; Design: 2.4; Preis/Leistung: 1.9; Kundenservice: 2.3; Sportlichkeit: 3.1

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

17

Girard-Perregaux

Mit der Hochzeit von Constant Girard und Marie Perregaux entstand 1852 die Girard-Perregaux Manufaktur in La Chaux-de-Fonds. 1880 erteilte Kaiser Wilhelm I. der Schweizer Manufaktur den Auftrag 2.000 Uhren für deutsche Marineoffiziere herzustellen. Der Auftrag gilt als der erste Großauftrag in der damals noch sehr jungen Uhrensparte. Nach zwei Jahrzehnten in denen ausschließlich Quartz-Uhren hergestellt wurden, begann Girard-Perregaux 1981 wieder mit der Herstellung mechanischer Zeitmesser. Kaliber von Girard-Perregaux befinden sich u.a. in Modellen von Audemars Piquet und Gucci. Seit 1992 gehört das Unternehmen zu der Sowind-Group.

Modell: Vintage 1945; Gehäuse: Pink Gold; Spezifikationen: Automatik, kleine Sekunde; Preis: 18.900,00 €; Referenz: 25835-52-121-BACA

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.4; Innovation: 2.8; Wertbeständigkeit: 2.9; Design: 2.7; Preis/Leistung: 2.9; Kundenservice: 2.6; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

18

Panerai

1860 eröffnet der Uhrmacher Giovanni Panerai sein erstes Uhrengeschäft mit angeschlossener Werkstatt in Florenz. Mit der Rodimir beginnt Panerai 1938 mit der Herstellung eines Modells speziell für Unterwassereinsätze der italienischen Marine. 1949 wird das radioaktive Rodimir durch Luminor ersetzt. Mit Officine Panerai erscheint 1993 eine Kollektion mit den Modellen Luminor, Luminor Marina und Mare Nostrum. Die Modelle orientieren sich an den historischen Modellen, die bei Marineeinsätzen im Zweiten Weltkrieg zum Einsatz gekommen sind. Seit 1997 gehört Panerai zu der Richemont-Gruppe.

Modell: Luminor Base 8 Days Acciaio; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Handaufzug, schwarzes Zifferblatt; Preis: 5.800,00 €; Referenz: PAM00560

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.4; Innovation: 2.5; Wertbeständigkeit: 2.1; Design: 1.8; Preis/Leistung: 2.7; Kundenservice: 2.4; Sportlichkeit: 1.6

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

19

Baume & Mercier

Als Familienunternehmen 1830 in Les Bois gegründet, erlangte das Schweizer Unternehmen bereits Ende des 19. Jahrhunderts große Bekanntheit innerhalb des britischen Königreiches, vor allem in Übersee. Während der 1920er Jahre fokussierte sich das Unternehmen auf die stärker werdende Emanzipation und entwarf moderne Uhrenkollektionen für Frauen. Mit der Rivera brachte Baume & Mercier 1973 die erste Sportuhr aus Edelstahl auf den Markt. Seit 1988 gehört Baume & Mercier dem Richemont-Konzern an.

Modell: Clifton; Gehäuse: Rotgold/Edelstahl; Spezifikationen: Automatik, Armband Rotgold/Edestahl; Preis: 3.950,00 €; Referenz: 10140

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.4; Innovation: 3.1; Wertbeständigkeit: 3.3; Design: 2.6; Preis/Leistung: 2.5; Kundenservice: 2.4; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

20

TAG Heuer

1860 eröffnet Edouard Heuer seine erste Uhrenmanufaktur in einem abgelegenen Schweizer Bergdorf. Das 1887 erfundene Schwinggetriebe gehört bis heute zu den grundlegenden Bestandteilen eines Chronographen. 1916 folgt die erste auf 1/100 Sekunde genaue Stoppuhr. Mit der Carrera entwickelt Heuer 1963 den ersten Chronographen speziell für Rennfahrer. Nach der Fusion mit der TAG-GRUPPE 1985 führt das Unternehmen den Namen TAG Heuer. Im selben Jahr beginnt eine Kooperation von TAG Heuer und Mclaren, die das Unternehmen entscheidend als Uhrenmarke im Motorsport prägt.

Modell: Carrera Calibre 16 Day-Date; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Chronograph, Gehäuseboden Saphirglas, schwarzes Zifferblatt; Preis: 3.600,00 €; Referenz: CV2A10.BA0796

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.4; Innovation: 2.3; Wertbeständigkeit: 2.8; Design: 2.1; Preis/Leistung: 2.1; Kundenservice: 2.2; Sportlichkeit: 1.4

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

21

Chopard

Seit 1890 stellt Chopard zunächst im Schweizer Jura und später in Genf Präzesionsuhren her. Große Erfolge feiert das Unternehmen mit der Entwicklung des Happy Diamond Konzepts. Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Chopard und den Veranstaltern des Oldtimerrennens Mille Miglia kommt 1988 die gleichnamige Uhr auf den Markt. Seit 1963 befindet dich Chopard in Besitz der deutschen Familie Scheufele.

Modell: Mille Miglia; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Chronograph; Preis: 4.260,00 €; Referenz: 168511-3036

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.4; Innovation: 2.8; Wertbeständigkeit: 3; Design: 2.4; Preis/Leistung: 2.8; Kundenservice: 2; Sportlichkeit: 2.7

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

22

Longines

1832 im schweizerischen Saint-Imier gegründet und 1883 als Marke international registriert, hat das Schweizer Unternehmen eine lange Tradition. 1905 stellt Longines die ersten mechanischen Armbanduhren her. Mit seiner 1954 ersten entwickelten Quartz-Uhr stellt Longines neue Präzisionsrekorde auf. Seit 1983 gehört Longines zur Swatch-Group.

Modell: Conquest; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Automatik, 2. Zeitzone; Preis: 1.950,00 €; Referenz: L2.799.4.56.6

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.6; Innovation: 3; Wertbeständigkeit: 3.2; Design: 2.5; Preis/Leistung: 1.9; Kundenservice: 2.3; Sportlichkeit: 2.8

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

23

Tudor

1926 entwickelt der Rolex Gründer Hans Wilsdorf die Marke Tudor mit der Idee, Uhren herzustellen, die genauso präzise wie Rolex-Uhren sind, aber preisgünstiger angeboten werden können. Mit der Oyster Prince Submariner erscheint 1954 die erste Taucheruhr der Marke Tudor. Das Modell zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Genauigkeit aus und wird bei professionellen Tauchern schnell sehr beliebt. 1970 erscheint der erste Tudor Chronograph.

Modell: Heritage Black Bay; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Cerachrom-Zahlenscheibe aus Keramik in blau, Edelstahlarmband; Preis: 2.760,00 €; Referenz: 79220B

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.6; Innovation: 2.7; Wertbeständigkeit: 2.7; Design: 2.4; Preis/Leistung: 2; Kundenservice: 2.1; Sportlichkeit: 1.7

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

24

Tissot

Seit der Gründung 1853 befindet sich der Firmensitz im schweizerischem Le Locle. 1930 folgt der Zusammenschluss von Tissot und Omega zur SSIH Holding. Mit der Astrolon bringt Tissot 1971 die erste Armbanduhr mit mechanischem Uhrwerk und einem Gehäuse aus Plastik auf den Markt. Die Astrolon ist Inspiration für die erste Swatch Uhr. Mit T-Touch-Linie bietet Tissot Modelle mit speziellen Instrumentfunktionen für Taucher, Seefahrer und Bergsteiger. 1983 fusionieren die SSIH Holding und die ASUAG Gruppe zur Société de Microélectronique et d’Horlogerie, der heutigen Swatch-Group.

Modell: Le Locle Small Seconde; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: kleine Sekunde, Automatik; Preis: 655,00 €; Referenz: 7611608261972

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.6; Innovation: 2.7; Wertbeständigkeit: 3.4; Design: 2.7; Preis/Leistung: 1.8; Kundenservice: 2.4; Sportlichkeit: 2.2

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

25

Nomos

Seit 1990 stellt die Deutsche Manufaktur in Glashütte mechanische Armbanduhren her. Mit dem Tangomat erscheint 2005 die erste Uhr mit einem eigenen Nomos Werk. Seitdem stammen alle Uhrenwerke aus der eigenen Manufaktur. Mit limitierten Sondereditionen der Modelle Tangente und Tangomat unterstützt Nomos regelmäßig Ärzte ohne Grenzen. Während die Uhren weiter in Sachsen gefertigt werden, sitzt die Kreativ-Abteilung des Unternehmens derweil in Berlin.

Modell: Tangente; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Lederband, Saphirglas, kleine Sekunde, Handaufzug, weißes Zifferblatt, blaue Zeiger; Preis: 1.500,00 €; Referenz: 139

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.7; Innovation: 2.1; Wertbeständigkeit: 2.5; Design: 1.7; Preis/Leistung: 1.6; Kundenservice: 2; Sportlichkeit: 3.3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

26

Union Glashütte

Die von Johannes Dürrstein gegründete Uhrenfabrik Union stellte aufgrund der Weltwirtschaftskrise bereits 1926 die Produktion ein. Erst mit der Gründung der Union Uhrenfabrik GmbH Glashütte im Jahr 1997 wurde wieder mit der Produktion von Union Glashütte Uhren begonnen. Bis heute sind drei limitierte Johannes Dürrstein Editionen entwickelt worden, für die eigene Handaufzugwerke konzipiert wurden. Seit 2000 gehört Union Glashütte zur Swatch-Group.

Modell: 1893 Große Sekunde; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Große Sekunde mit Lederarmband; Preis: 1.880,00 €; Referenz: D007.444.16.033.00

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.7; Innovation: 3.1; Wertbeständigkeit: 3.2; Design: 2.9; Preis/Leistung: 2.4; Kundenservice: 2.4; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

27

Wempe

Als kleines Uhrengeschäft 1878 in der Nähe von Oldenburg gegründet, befindet sich der Firmensitz heute in Hamburg. Mit der „Fifth-Avenue“-Linie bringt Wempe 1982 seine erste eigene Uhren-Linie auf den Markt. 2006 richtet Wempe in der Sternenwarte Glashütte eine unabhängige Chronometerprüfstelle ein und beginnt mit der Herstellung eigener Chronometer. Das Unternehmen wird in vierter Generation von der Familie Wempe geführt.

Modell: Chronometerwerke Gangreserve; Gehäuse: Gold; Spezifikationen: Handaufzug, römische Ziffern, kleine Sekunde, Gangreserveanzeige; Preis: 13.950,00 €; Referenz: WG08 0005

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.9; Innovation: 3.1; Wertbeständigkeit: 3.2; Design: 2.7; Preis/Leistung: 2.4; Kundenservice: 2.2; Sportlichkeit: 2.9

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

28

Chronoswiss

Die Geschichte der Marke beginnt mit der Gründung einer Chronographenwerkstatt 1981 in München. 1982 wird der erste mechanische Chronograph mit dem Namen Chronoswiss präsentiert, und es folgt die Gründung der Chronoswiss Uhrenfabrikation. Seit der Vorstellung der Régulateur 1987 sind die gerändelte Lünette, Zwiebelkrone und verschraubte Armbandanstößen feste Bestandteile des Chronswiss Designs. Mit der Präsentation der Régulateur Automatique im Jahr 1990 beginnt das Unternehmen nur noch eigene Modelle zu fertigen. Seit 2012 befindet sich das Unternehmen in Besitz einer Schweizer Unternehmerfamilie.

Modell: Sirius Régulateur Manufacture; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: kleine Stunde, kleine Sekunde; Preis: 5.200,00 €; Referenz: CH-1243.1

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.9; Innovation: 3.2; Wertbeständigkeit: 3.3; Design: 2.9; Preis/Leistung: 2.9; Kundenservice: 2.4; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

29

Oris

Oris produziert seit der Gründung 1904 ausschließlich in dem Schweizer Ort Hölstein. 1970 bringt Oris mit Chronoros seinen ersten Chronographen auf den Markt. Mit dem Oris London Jazz Festival findet 1996 das erste Sponsoring Event statt. Bis heute erscheint jährlich eine Jazz-Uhr, die in limitierter Auflage einem Jazzmusiker gewidmet wird. Nach der Übernahme 1970 durch die ASUAG Holding folgte 1982 ein Management-Buy-out.

Modell: Big Crown ProPilot Day Date; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Automatik, Datum, Tag, Textilband mit Faltschließe; Preis: 1.280,00 €; Referenz: 752 7698 4164 TS

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.9; Innovation: 3; Wertbeständigkeit: 3.2; Design: 2.8; Preis/Leistung: 2.3; Kundenservice: 2.4; Sportlichkeit: 2

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

30

Ebel

Gegründet 1911 von dem Ehepaar Eugene Blum und Alice Levy im Schweizerischen La Chaux-de-Fonds, steigt die Bekanntheit der Marke vor allem in den 1970er Jahren stark an. Zum 75-jährigen Jubiläum bringt Ebel 1986 die 1911-Kollektion auf den Markt. Die Linie gehört bis heute zu den erfolgreichsten des Unternehmens. Seit 2004 gehört Ebel zu dem amerikanischen Konzern Movado.

Modell: Wave Gent; Gehäuse: Edelstahl mit Rotgold; Spezifikationen: Automatik, Datum, Armband Edelstahl/Rotgold; Preis: 2.300,00 €; Referenz: 1216204

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 2.9; Innovation: 3.3; Wertbeständigkeit: 3.5; Design: 3; Preis/Leistung: 2.8; Kundenservice: 2.8; Sportlichkeit: 2.9

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

31

Montblanc

Seit 1997 betreibt das Hamburger Unternehmen eine eigene Uhrenmanufaktur in der Schweiz. Noch im selben Jahr stellt Montblanc die Meisterstück-Uhr auf einer Uhren-Messe in Genf vor. 2010 folgt mit Metamorphosis die erste Uhr mit einem sich wandelnden Ziffernblatt. Ein Jahr später präsentiert Montblanc seine erste Uhrenkollektion, die Grace Kelly gewidmet ist. Heute ist Montblanc Teil der Richemont Gruppe.

Modell: Star Date Automatic; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: Automatik, Datum, arabische Ziffern; Preis: 2.250,00 €; Referenz: 107114

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 3.1; Innovation: 2.9; Wertbeständigkeit: 3.3; Design: 2.6; Preis/Leistung: 2.7; Kundenservice: 2.5; Sportlichkeit: 3.1

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

32

Hublot

Bereits im Gründungsjahr 1980 bringt der Schweizer Uhrenhersteller eine Neuerung auf den Uhrenmarkt. Mit dem Fusion-Konzept entstehen erstmals Uhren mit einen Gehäuse aus Gold und einem Armband aus Naturkautschuk. Mit der Mag Bang stellt Hublot 2007 sein erstes vollständig von Hand gefertigtes Modell vor. 2010 folgen die King-Power-Modelle mit den ersten von Hublot hergestellten Uhrenwerken. Seit 2004 gehört Hublot zu dem französischem LVMH-Konzern.

Modell: Big Bang Black Magic; Gehäuse: Keramik; Spezifikationen: Kautschukband mit Faltschließe, Automatik, Chronograph; Referenz: 301.CI.1770.RX

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 3.1; Innovation: 1.9; Wertbeständigkeit: 2.8; Design: 1.8; Preis/Leistung: 3.1; Kundenservice: 2.5; Sportlichkeit: 1.6

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

33

Carl F. Bucherer

Die Schweizer Uhrenmarke Carl F. Bucherer befindet sich seit der Gründung 1888 in Luzern in unabhängigem Familienbesitz. Bereits 1919 bringt Carl F. Bucherer als einer der ersten eine eigene Armbanduhren-Kollektion für Frauen auf den Markt. Bekanntheit erlangt das Unternehmen zudem mit der 1971 auf den Markt gebrachten Taucheruhr Archimedes.

Modell: Manero ChronoPerpetual Limited Edition; Gehäuse: Rotgold; Spezifikationen: Chronograph, Mondphase, Ewiger Kalender, kleine Sekunde; Preis: 35.500,00 €; Referenz: 00.10907.03.13.01

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 3.1; Innovation: 3.2; Wertbeständigkeit: 3.5; Design: 2.9; Preis/Leistung: 3; Kundenservice: 2.6; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

34

Maurice Lacroix

Im Schweizer Ort Saignelégier wird 1975 die Marke Maurice Lacroix gegründet, als Division der Desco von Schulthess AG. Zu den größten Erfolgen der Marke gehören die Modelle der Masterpiece Collection, die erstmals 1990 hergestellt werden. Erst 2001 wird Maurice Lacroix ein eigenständiges Unternehmen. Seit 2011 gehört Maurice Lacroix mehrheitlich zu dem DKSH-Konzern.

Modell: Masterpiece Square Wheel Classic; Gehäuse: Edelstahl; Spezifikationen: schwarzes Zifferblatt; Preis: 8.400,00 €; Referenz: MP7158-SS001-301

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 3.1; Innovation: 3.1; Wertbeständigkeit: 3.5; Design: 2.9; Preis/Leistung: 2.5; Kundenservice: 2.7; Sportlichkeit: 3

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

35

Frédérique Constant

1988 in Genf gegründet, gehört Frédérique Constant zu den größeren Uhrenmanufakturen in der Schweiz.

Modell: Classics Automatic; Gehäuse: Edelstahl mit Gelbgold; Spezifikationen: Automatik, Datum, römische Ziffern; Preis: 1.150,00 €; Referenz: FC-303MC3P5

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 3.2; Innovation: 3; Wertbeständigkeit: 3.5; Design: 2.9; Preis/Leistung: 2.3; Kundenservice: 2.5; Sportlichkeit: 3.2

Tradition

Innovation

Wertbeständigkeit

Design

Preis/Leistung

Kundenservice

Sportlichkeit

36

Chanel

Seit 1987 stellt Chanel in La Chaux-de-Fonds eigene Armbanduhren-Kollektionen her. Mit dem Modell J12 erschien 2000 die erste Sportuhr von Chanel. Das Unternehmen befindet sich in Besitz von Alain und Gérard Wertheimer.

Modell: J12 365; Gehäuse: Weiße Keramik mit Edelstahl; Spezifikationen: Datum, Automatik, kleine Sekunde; Preis: 4.500,00 €; Referenz: H3837

Durchschnittswerte der Uhrenhändler
Tradition: 3.3; Innovation: 3.2; Wertbeständigkeit: 3.4; Design: 2.4; Preis/Leistung: 3.2; Kundenservice: 2.8; Sportlichkeit: 3.2