Geopolitik Von wegen „Peace“: Streit um Chinas Unterseekabel nach Europa

218627658(1)
© dpa
China legt ein Unterseekabel nach Europa, um den Datenverkehr zu beschleunigen. In den USA wird das sogenannte Peace-Projekt argwöhnisch beäugt – die Amerikaner wollen den wachsenden chinesischen Einfluss auf die Datennetze zurückdrängen

In der Nähe eines beliebten Platzes zum Sonnenbaden im Hafen von Marseille wird im Laufe dieses Jahres ein Unterwasserkabel auftauchen. Diese Kabel mit dem Namen „Peace“ wird über Land von China nach Pakistan verlegt. Von dort verläuft es unter Wasser und schlängelt sich rund 7500 Meilen am Meeresboden entlang über das Horn von Afrika – bevor es schließlich in Frankreich endet.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel