PodcastBastian Nominacher – von der Bäckerei zum Milliarden-Start-up

Celonis_Bastian Nominacher


Künstliche Intelligenz, Blockchain oder Social Bots – Die Zukunft ist digital. Aber wie digital ist eigentlich Deutschland? Im Podcast „So techt Deutschland“ gewähren die besten Digitalexperten Einblicke in die Tech-Szene.


Bastian Nominacher ist Sohn einer Familie, die im bayerischen Forstern eine Bäckerei betreibt. Doch er entschließt sich seine Brötchen nicht selbst zu backen, sondern lieber im Finanzsektor sein Geld zu verdienen. Nominacher studiert Finanzwirtschaft und gründet mit zwei Kommilitonen das Softwareunternehmen Celonis. Damit gelingt ihm der Sprung aus dem Bäckergeschäft in ein Milliardenbusiness. Denn das Start-up ist derzeit nicht weniger als 2,5 Mrd. Euro wert.

Als Antrieb für die Entscheidung nennt Nominacher seine „Passion für die Technologie“. Ein Unternehmen zu gründen, sei nie sein Ziel gewesen, aber das Projekt habe so viele Kunden begeistert, erzählt er. Aber was macht Celonis eigentlich? „Process Mining“ lautet die Antwort – das Start-up ist sozusagen ein digitaler Unternehmensberater.

In einer neuen Folge von „So techt Deutschland“ erklärt Bastian Nominacher wie das erfolgreiche Start-up genau funktioniert, und warum es sowohl zur Analyse des Brötchenbackens als auch hochkomplexer industrieller Abläufe dient.

Alle Folgen von „So techt Deutschland“ finden Sie in der N-TV App, bei Audio NowApple PodcastsDeezerSoundcloud und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Nehmen Sie die Feed-URL und fügen Sie „So techt Deutschland“ einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.