Cyberkriminalität Nordkorea: Die Hackerarmee von Diktator Kim Jong-un

Eine Fotoausstellung über Nordkoreas Diktator Kim Jong Un in Pjöngjang
Eine Fotoausstellung über Nordkoreas Diktator Kim Jong Un in Pjöngjang
© IMAGO / Kyodo News
Wirtschaftlich liegt Nordkorea am Boden. Um sich Geld zu beschaffen, setzt das Regime von Diktator Kim Jong-un auf eine Hackerarmee, die westliche Einrichtungen und Unternehmen attackiert und erpresst

Im Dezember feierte Kim Jong-un sein zehnjähriges Jubiläum als oberster Führer Nordkoreas. Ob er sich weitere zehn Jahre an der Macht halten kann, könnte auch von staatlichen Hackern abhängen, die mit Cyberattacken sein Atomwaffenprogramm finanzieren und die Wirtschaft stützen.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel