ExklusivNeobroker Justtrade steigt in den Kryptohandel ein

Die beiden Gründer von Justtrade: Michael Bußhaus (links) und Ralf OettingPR

Fast mantrahaft taucht eine Formel in Digitalisierungsratgebern auf: Etablierte Unternehmen sollen versuchen, mit neuen Ideen ihr eigenes Geschäftsmodell anzugreifen. Michael Bußhaus und Ralf Oetting haben diesen Rat beherzigt, allerdings erst nach der Kündigung ihrer Jobs. Beide schauen auf lange Bankkarrieren zurück: Bußhaus etwa machte Stationen bei der Deutschen Bank, der Postbank, den Sparkassen und der Onvista Bank, bevor er im Management der Comdirect landete. In den Jobs ging es fast immer um Online-Broker. Sein Geschäftspartner kommt ebenfalls auf mehr als 18 Jahre Bankerfahrung.

Vor etwa zwei Jahren kündigten sie und starteten den neuen Broker-Anbieter Justtrade. Ein Angriff auf ihre alten Arbeitgeber. Denn das Start-up bietet einen gebührenfreien Aktienhandel an, bei der Comdirect kostet der Kauf eines Wertpapiers schon mal um die 10 Euro. „Ich denke, viele alte Kollege beneiden uns jetzt ein bisschen, weil wir etwas Neues gewagt haben“, sagt Bußhaus. Die Comdirect befindet sich derzeit im Umbruch und wird bei der Commerzbank integriert.

Die ganze Geschichte lesen Sie heute bei Finance Forward, dem Finanzportal von Capital und OMR. Für den täglichen Newsletter können Sie sich hier anmelden.