Podcast„Ich habe noch nie so viel geheult wie in den vergangenen Wochen”

Der Unternehmer Ernst Prost ist Geschäftsführer des Motorenöl-Herstellers Liqui Moly
Der Unternehmer Ernst Prost ist Geschäftsführer des Motorenöl-Herstellers Liqui MolyLiqui Moly


Der Corona-Schock hat Deutschland und die ganze Welt in eine tiefe Krise gestürzt. Aber was macht diese Krise so besonders? Wie verändert sie unser Leben? Und welche Auswege gibt es? Der Capital-Podcast „Die Stunde Null – Deutschlands Weg aus der Krise“ stellt diese Fragen den Menschen, die durch die Krise steuern: Unternehmern, Wissenschaftlern, Managern, Philosophen und Ökonomen.


Auch wenn am Mittwoch erste Lockerungen des Shutdowns durch die Bundesregierung verkündet wurden: Viele Unternehmen müssen derzeit weiterhin bangen, machen Kurzarbeit oder beantragen Staatshilfe. Liqui Moly aus Ulm, ein bekannter Hersteller von Schmierstoffen und Motorölen, will kämpfen. Ernst Prost, der seit Wochen im Büro lebt, isst und schläft, hat die Devise ausgegeben, um jeden verkauften Liter zu kämpfen, weshalb er auch seine Mannschaft mit allen Mitteln an Bord halten will. Statt Gehaltseinbußen gibt es bei Liqui Moly für die 1000 Mitarbeiter weltweit eine Arbeitsplatzgarantie und sogar Sonderprämien.

Horst von Buttlar spricht in dieser Folge mit Ernst Prost über seine Motive und die Strategie. Der Unternehmer will sich nicht „wegducken“ oder auf den Staat verlassen. Er will sich „aus eigener Kraft und mit eigenen Ideen“ durch die Krise durchkämpfen, sagt er im Gespräch von Horst von Buttlar. Nach wie vor gebe es Aufträge aus der ganzen Welt, produziert wird weiter – im Zweischicht-Betrieb – und bislang konnte sogar noch ein kleines Plus gegenüber Vorjahr verbucht werden, so Prost. Denn LKWs oder Feuerwehrfahrzeuge brauchen auch in der Krise Motorenöle, so versiegt das Geschäft für die Ulmer nicht ganz.

Das ganze Interview hören Sie in der neuen Folge von „Die Stunde Null – Deutschlands Weg aus der Krise“.


Im neuen Podcast „Die Stunde Null – Deutschlands Weg aus der Krise“ spricht Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar mit Menschen, die die Corona-Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen hautnah erleben. Alle Folgen finden Sie bei Audio Now, Apple Podcasts, Deezer, Soundcloud und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Nehmen Sie die Feed-URL und fügen Sie „Die Stunde Null“ einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.