StaatshaushalteDiese Länder verfügen über die größten Goldreserven

Gold gilt bei vielen Anlegern als sicherer Hafen für Krisenzeiten. Doch nicht nur Privatpersonen setzen auf das Edelmetall als stabile Wertanlage. Viele Staaten bauen zurzeit ihren Goldschatz wieder aus. Russland kauft seit Jahren Gold ein und auch die deutsche Bundesbank verzeichnet in den letzten Jahren mehr Zu- als Verkäufe von Gold.

Welchen Zweck verfolgen die Zentral- und Notenbanken mit dem Aufbau eines vollen Goldspeichers? Gold ist als Zahlungsmittel international akzeptiert. Wenn die Währung eines Landes oder im Fall Deutschlands eines Währungsraumes abwertet, haben die jeweiligen Notenbanken mit der Goldreserve eine „Alternativwährung“ parat. Die kann sie vor einem drohenden Bankrott bewahren. Außerdem können Länder mit Gold Handelsungleichgewichte ausgleichen.

Deutschland baute Goldreserven nach dem Krieg aus

Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte Deutschland ein Leistungsbilanzdefizit, dass es durch den Ankauf von Goldreserven von der eigenen Bevölkerung egalisieren wollte. Um das Handelsbilanzdefizit zu finanzieren, nahm Deutschland damals bei den Gläubigerländern Kredite auf und zahlte diese mit Gold zurück anstatt mit der heimischen Währung, um diese nicht massiv abzuwerten. Später nahm Deutschland als Land mit Handelsüberschüssen die Seite des Kreditgebers ein, was die Goldreserven über Jahre hinweg wachsen ließ.

Ein weiterer wichtiger Faktor war das sogenannte Bretton-Woods-System. Die heute nicht mehr existierende Währungsordnung verpflichtete das US-Finanzministerium zum Umtausch von Dollar gegen Gold. So konnte die deutsche Notenbank zwischen 1945 bis Anfang der 70er-Jahre ihre Goldreserven durch den Handel mit den USA immer weiter ausbauen.

Im Fall Russlands soll der Goldankauf die Währung stabilisieren. Die Sanktionen gegen die russische Wirtschaft nach der Krim-Annexion hatten eine Abwertung des Rubel zur Folge. Durch den Ankauf von Gold erhofft sich Russland seine Abhängigkeit von der schwachen Währung etwas zu senken. Ein große Goldreserve in der Hinterhand kann also Wirtschaften stabilisieren. Dies sind die Länder mit den größten Goldreserven.