Lebenshaltungskosten In diesen EU-Ländern sind die Lebenshaltungskosten am höchsten

In den meisten Nachbarländern ist das Leben sehr viel teurer als in Deutschland. Das sind die EU-Staaten mit den höchsten Lebenshaltungskosten

Wer mit einem deutschen Gehalt ins Ausland umziehen möchte, sollte sich vorher genau die dortigen Lebenshaltungskosten anschauen. In manchen Teilen Europas liegen sie über ein Drittel über dem Preisniveau der Bundesrepublik. In zwei Ländern waren die Ausgaben für Lebensmittel, Wohnen und Energie 2019 sogar rund 50 Prozent höher.

Die Bundesbürger kommen bei den Lebenshaltungskosten im Vergleich mit den direkten Nachbarn günstig weg. Nur in Polen und Tschechien musste dafür 2019 weniger bezahlt werden, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Der EU-weite Vergleich basiert auf einem repräsentativen Warenkorb aus Waren und Dienstleistungen. Das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) hat seine vorläufigen Ergebnisse zu Kaufkraftparitäten und vergleichenden Preisniveaus im Juni veröffentlicht.

In diesen EU-Ländern sind die Lebenshaltungskosten am höchsten

Die teuersten Länder in Europa


Mehr zum Thema



Neueste Artikel