FinanceFWD-Podcast„In Deutschland wäre es unvorstellbar, mit der Datenkrake Whatsapp zu verhandeln“

Gerrit Glaß ist mittlerweile Head of Banking bei Avenue.privat

Angela Strange vom weltbekannten Start-up-Investor Andreessen Horowitz hat Lateinamerika gerade zum neuen Fintech-Hoffnungskontinent ausgerufen, viele Menschen besitzen zum Beispiel noch kein Bankkonto. Großer Vorreiter ist die Smartphonebank Nubank, die mit 25 Mrd. Dollar bewertet wird und ihren globalen Konkurrenten wie N26 und Revolut davon gelaufen ist.

Der deutsche Manager Gerrit Glaß hat diesen Aufstieg in Brasilien verfolgt, erst baute er das Büro vom deutschen Fintech N26 mit auf, dann wechselte er zum brasilianischen Finanz-Start-up Avenue und etabliert dort die Banking-Sparte. Er erlebt im Land einen weiteren großen Trend: Die Regierung führte vor einigen Monaten ein sogenanntes Instant-Payment-System namens Pix ein, das bereits kurz nach dem Start äußerst populär ist und bald auch mit dem Messenger Whatsapp funktionieren soll.

Knapp ein Jahr nach dem letzten Podcast mit Gerrit Glaß sprechen wir im FinanceFWD-Podcast über die neuen Payment-Trends und über eine der größten globalen Fintech-Erfolgsgeschichten.

Der Sponsor unserer heutigen Sendung ist Contracthero.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Glaß über …

… die starke Entwicklung von Nubank
… die Konkurrenten wie N26 und Revolut
… das System Pix
… Verhandlungen mit Whatsapp
… die Broker-App Avenue und seinen neuen Job

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!