FinanceFWD-Podcast„Ich könnte mir vorstellen, dass ein Tech-Unternehmen uns kauft“

Birte Sewing, COO bei Finleap.Boris Breuer

Für Finleap liegt in der Krise eine Chance. Der Berliner Fintech-Company-Builder schaut sich aktuell nach Start-ups um, die es übernehmen könnte. Denn kleinere Unternehmen würden möglicherweise in der Coronakrise nicht durchhalten, sagt die Finleap-Managerin Birte Sewing im FinanceFWD-Podcast. Finleap hatte schon früher das Banking-Start-up Penta übernommen und weiter aufgebaut.

Erst kürzlich hat Finleap sich mit einem Team aus ehemaligen Wirecard-Mitarbeitern verstärkt und plant nun, mit ihnen die Innovationseinheit Finleap Forward aufzubauen. Zusätzlich überlegt die Solarisbank, die ebenfalls zum Finleap-Portfolio gehört, Teile von Wirecard zu übernehmen.

Wie wahrscheinlich ist eine Übernahme? Und wer könnte Finleap eines Tages selbst kaufen? Darüber hat Sewing im Podcast gesprochen.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Sewing über …

… das neue Projekt mit ehemaligen Wirecard-Mitarbeitern
… das Interesse der Solarisbank an Wirecard
… neue Gründungen im Finleap-Reich
… die Bankenbranche in der Coronakrise
… mögliche Exit-Kanäle von Finleap
… ihren Einstieg in die Fintech-Branche

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei Spotify, Deezer oder iTunes. Wenn Euch das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!