BilderstreckeDiese Länder produzieren den meisten Ökostrom

Die weltweite Stromerzeugung wächst weiter. 2018 erhöhte sich der weltweite Energieverbrauch laut BP um 2,9 Prozent. Das war der größte Anstieg binnen eines Jahres seit 2010, wie der britische Mineralölkonzern in seinem Jahresbericht „Statistical Review of World Energy 2019“ schreibt. Erneuerbare Energien setzen mit 14,5 Prozent das starke Wachstum fort, verfehlten aber die durchschnittliche Zuwachsrate der vorherigen Jahre.

Wind, Solar, Erdwärme und Biomasse generierten 2018 laut BP rund 2480 Terawattstunden an erneuerbaren Energien. Zum Vergleich: Das entspricht in etwa dem gesamten deutschen Endenergieverbrauch 2017 aus Industrie, Verkehr, Haushalte sowie Gewerbe, Handel und Dienstleistungen (2591 Terawattstunden).

BP weist in seiner Statistik Wasserkraft und Biokraftstoffe gesondert aus. Diese Rangliste beschränkt sich deshalb auf die Energie aus Wind, Solar und Co.

Diese Länder führen bei Wind- und Solarenergie