AußenhandelDiese Bundesländer exportieren am meisten

Autos warten im Hafen von Emden auf ihre Verschiffung
Einen leichten Rückgang gibt es auch in Niedersachsen. Die vorläufige Exportbilanz von Januar bis Juli 2019 sank um 1,1 Prozent auf 50,43 Mrd. Euro. dpa

Der Handel mit der Welt ist einer der Stützpfeiler der deutschen Wirtschaft. Laut der Bundeszentrale für politische Bildung hängt hierzulande fast jeder vierte Arbeitsplatz vom Export ab. Und das Geschäft brummt – noch. 2018 verzeichnete das Statistische Bundesamt bei Ein- und Ausfuhren einen neuen Rekord. Deutschland exportierte laut vorläufigen Zahlen Waren im Wert von 1318 Mrd. Euro. Das waren drei Prozent mehr als 2017. Die Importe erhöhten sich um fünf Prozent auf 1090 Mrd. Euro. Damit verringerte sich der Außenhandelsüberschuss auf 228 Mrd. Euro.

Allerdings hat sich das Wachstumstempo auch in Folge der Handelsstreitigkeiten verlangsamt. Das Statistische Bundesamt verzeichnete von Januar bis August 2019 bei den Exporten nur noch ein Plus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Manche Bundesländer aber steigern ihre Ausfuhren gegen den Trend oder sind innerhalb Deutschlands wahre Exportmeister. Diese Bundesländer tragen am meisten zur Exportbilanz Deutschlands bei: