BilderstreckeDie vorbildlichsten Demokratien der Welt

Wahre Demokratien sind weltweit die absolute Ausnahme. Zu diesem ernüchternden Ergebnis kommt die Economist Intelligence Unit in ihrem „Democracy Index 2018“. Die Analysten des Beratungsdienstes, der zur britischen Economist Group gehört, haben zum elften Mal den Stand der Demokratie untersucht. Dazu wurden nach eigenen Angaben 165 unabhängige Staaten und zwei Territorien anhand dieser fünf Kriterien bewertet:

  • Wahlen und Pluralismus
  • bürgerliche Freiheiten
  • funktionierende Regierung
  • politische Teilhabe
  • politische Kultur

Lediglich 20 Länder wurden als vollwertige Demokratien eingestuft. Das entsprach einem Anteil von zwölf Prozent der untersuchten Staaten. In die Kategorie „Demokratien mit Fehlern“ fiel jedes dritte Land (55 Staaten insgesamt). 39 Länder sind nach Ansicht der Analysten Mischformen, 53 Staaten autoritäre Regime. Der letzte Platz ging an Nordkorea. Das Regime konnte zynischerweise nur beim Funktionieren der Regierung und dem politischen Engagement einigermaßen Punkte sammeln.

Das sind laut dem Ranking aktuell die vorbildlichsten Demokratien der Welt.