BildersteckeDas sind die größten Containerhäfen der Welt

Symbolbild: Container gestapelt
Symbolbild: Container gestapelt

Am 31. Mai 1968 brach im Hamburger Hafen das Zeitalter der Containerschiffe an. Das erste Vollcontainerschiff, die 213 Meter lange „American Lancer“, wurde auf der Elbe mit Wasserfontänen und vom Wirtschaftssenator empfangen. Die Containerschifffahrt revolutionierte den weltweiten Handel. Früher war das Entladen von Schiffen eine zeitraubende Angelegenheit, die sich gern über mehrere Tage erstreckte. Die normierten Container ermöglichten die Automatisierung der Prozesse.

Globalisierung ist ohne Containerhäfen undenkbar

Wein aus Chile, Äpfel aus Südafrika, Produktpiraterie aus China: Die Globalisierung ist ohne Containerhäfen undenkbar. Die Umschlagkapazitäten von Containerschiffen und Containerhäfen werden in der Maßeinheit TEU berechnet. Sie steht für Twenty-foot Equivalent Unit.

Ein TEU entspricht einem Standardcontainer von rund sechs Metern Länge. Unser Ranking basiert auf der Statistik des World Shipping Council. Dessen 20 Mitglieder repräsentieren laut der Interessenvereinigung rund 90 Prozent der Kapazitäten auf den Containerschiffslinien weltweit. Das World Shipping Council sitzt in Washington, D.C. und in Brüssel.

Dies sind die sieben größten Containerhäfen der Welt: