GastbeitragDeutschland braucht die Kraft zur digitalen Erneuerung

Seite: 2 von 2

Die Chance für die Zukunft

Lassen Sie mich das etwas polarisierend formulieren: Wir leben im Moment in einer Angstgesellschaft mit einer opportunistischen Politik auf der Lebensgrundlage der Ideen unserer Vorväter, aus denen Schlüsselindustrien entstanden sind, die über hundert Jahre funktioniert haben.

Aber diese Ideen sind nicht mehr tragfähig. Angesichts der für die Menschen sinnvollen und notwendigen Digitalisierung brauchen unser Land und die Menschen andere Rahmenbedingungen für den Wandel. Wir dürfen nicht vergessen: Die Wirtschaft und unser aller Arbeit sind die Grundlage unseres Wohlstands. Da hilft kein Moralisieren, keine Gerechtigkeitsdiskussion, spätestens dann nicht mehr, wenn nichts mehr zu verteilen ist. Wenn ich moralisch darüber nachdenke.

Aber es gibt eine Chance, wenn wir die zentralen Fragen rund um die Zukunftsfähigkeit in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft mit Vertrauen und Verantwortung angehen. Nutzen gerichtet und nicht egoistisch, lernend und nicht dagegen kämpfend.

Unsere Verantwortung

Unsere Chance liegt in der Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen: Zusammenarbeit deutscher Wettbewerber, um sich gegen die Übermacht der digitalen Riesen in Kalifornien zu behaupten. Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmerschaft und Management, um zukunftsfähige Organisationen zu schaffen. Zusammenarbeit, um die Wirkung für die Märkte und Kunden in den Fokus zu rücken. Oder vielleicht auch ein politischer Rahmen, der Innovationen in den Fokus nimmt und sie nicht ausbremst.

Diese Chance sollten wir ergreifen – und gerade wir Unternehmer sind hier besonders in der Verantwortung, wie auch die Politik. Es braucht diese digitale Erneuerung, hier und jetzt. Und keine Zukunftsutopien oder Gralssucher.