RankingDie 10 beliebtesten Reiseländer der Welt

Touristen am Strand von Barcelona
Touristen am Strand von BarcelonaGetty Images

Auch die Vereinten Nationen konnten diesen Reiseboom nicht voraussehen. 2011 prognostizierte deren Welttourismusorganisation UNWTO, dass im Jahr 2030 global rund 1,8 Milliarden Ankünfte von Touristen gezählt werden würden. Beim derzeitigen Tempo könnte diese Marke schon sehr viel früher erreicht werden. Denn 2018 zählte die UNWTO bereits 1,4 Milliarden Ankünfte von Touristen. Das waren sechs Prozent mehr als 2017 und die Marke wurde zwei Jahre früher überschritten als erwartet.

Als „Touristen“ gelten hier übrigens Urlauber und Geschäftsreisende aus dem Ausland, die mindestens eine Nacht am Zielort verbringen. Die Tourismusorganisation der Vereinten Nationen wählt in ihrer Statistik den etwas sperrigen Ausdruck „Touristenankünfte“ anstelle von „Touristen“ – schließlich besuchen insbesondere Geschäftsreisende ein Land womöglich mehrmals im Jahr.

Die zahlungskräften Gäste zieht es längst nicht nur in bekannte Urlaubsmetropolen wie Rom oder New York City. Immer mehr Urlauber reisen es auf der Suche nach neuen (Instagram-)Fotomotiven in abgelegenere Regionen, die bislang kaum mit dem Tourismus Geld verdienen konnten. Die Kehrseite der Medaille ist der Übertourismus, insbesondere durch Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer oder in der Karibik.

Die UNWTO hat in ihrem Jahresreport „International Tourism Highlights 2019“ untersucht, welche Länder die meisten Touristenankünfte verzeichnen konnten. Dies sind die zehn beliebtesten Ziele von Urlaubern und Geschäftsreisenden.