LesestoffKourosh Mansory - der Autodidakt

Seite: 5 von 5
Traum alles Autofreaks: Mansorys Showroom im oberpfälzischen Brand
Traum alles Autofreaks: Mansorys Showroom im oberpfälzischen Brand
© Èriver Hijano

Ärger mit Sylvester Stallone

Mit den Werten arbeiten die Designer und entwerfen die Modifikationen, die in Kleinstserie in Tschechien hergestellt werden. Bis zu zwei Jahre dauert so die Entwicklung der Sondermodelle – wie dem Rolls-Royce Conquistador, dem Bentley Continental Le Mansory oder dem Mansory Stallone.

Den Mansory Stallone, den auch Podolski fährt, beschreibt Mansory als ein „Gesamtkunstwerk“. Aber auch dieser Wagen hat ihm leider viel Ärger bereitet – und ist wahrscheinlich gerade deshalb so wichtig. Der Name war ein Problem. Sylvester Stallone hatte Mansory verklagt. Acht Jahre dauerte der Rechtsstreit um die Nutzung des Namens. Im Februar wurde der Fall nun endlich zu den Akten gelegt. Der „Rocky“-Darsteller verlor. Mansory darf den Namen weiter nutzen. Er lacht: „Wir hatten überhaupt nicht an den Schauspieler gedacht. Wir haben Stallone gewählt in Anlehnung an das Logo von Ferrari, das schwarze Pferd.“

Aber mit Menschen, die ein großes Selbstbewusstsein haben, kennt der Autotuner sich ja aus.