MarkenrankingDas sind die wertvollsten Luxusmarken

Wer erwartet hat, dass die Corona-Krise den Boom der Luxusgüter beenden wird, sieht sich eines Besseren belehrt. Zwar war dieser Markt zu Beginn der Pandemie ebenfalls eingebrochen – auch, weil schlagartig die zahlungskräftigen Touristen gerade aus Asien ausgeblieben waren. Mittlerweile aber läuft das Geschäft wieder auf Hochtouren und das trotz geschlossener Boutiquen. Louis Vuitton etwa setzt in der Coronakrise auf eine mehrgleisige Strategie aus häufigen Preiserhöhungen und größerem Angebot.

Mancher Beobachter war erstaunt, als die Luxusmarke 2020 ausgerechnet im Lockdown die Preise erhöhte. Preissteigerungen mehrmals pro Jahr sind zwar typisch. Angesichts der angespannten Lage wurde jedoch die Strategie von LVMH-Chef Bernard Arnault infrage gestellt. Doch der reichste Franzose weiß, was er tut. Im Februar 2021 zog LVMH auf der Liste der wertvollsten Unternehmen Europas an Nestlé vorbei.

Luxus boomt

Höhere Preise bringen aber selbstverständlich wenig, wenn die Produkte nicht verfügbar sind. Louis Vuitton ist bekannt dafür, besonders begehrte Stücke künstlich zu verknappen. Das macht sie begehrt und sorgt dafür, dass auf dem lukrativen Gebrauchtmarkt für Luxusprodukte schon mal ein Vielfaches für Taschen und Accessoires gezahlt wird, selbst wenn die sehr viel günstiger beim Hersteller selbst gekauft werden könnten – wenn es sie denn gäbe. Kundinnen stellten in der Pandemie aber plötzlich fest, dass notorisch rare Produkte plötzlich verfügbar waren.

Chanel hat seit März 2020 ebenfalls die Preise angezogen. Das französische Traditionsunternehmen kann es sich dank seiner Strahlkraft leisten, trotz Lockdowns weiterhin auf einen Online-Shop zu verzichten. Auch so sind die Handtaschen der jüngsten Kollektionen derart beliebt, dass selbst Stammkundinnen von den Boutiquen gar nicht erst auf Wartelisten gesetzt wurden. Luxushäuser wie Dior oder Valentino haben zudem natürlich längst auf die Pandemie reagiert und bieten nun statt prächtigen Abendkleidern verstärkt Loungewear aus Kaschmir oder Outfits für das Homeoffice an. Manch ein Kunde investiert dann das nicht genutzte Reisebudget in den Wohlfühl-Luxus für daheim.

Wertvollste Luxusmarken

Die Analysten von Interbrand bewerten alljährlich den Markenwert von Unternehmen. Das Ranking „Best Global Brands“ basiert unter anderem auf dem Umsatz, den Marken erzielen. Die Experten untersuchen ferner, wie stark die Marke Kaufentscheidungen beeinflusst oder wie sehr sie Kunden an sich binden kann. Die aktuelle Bestenliste basiert auf Daten aus dem Zeitraum Juni bis September 2020. Sie wird von Apple, Amazon und Microsoft angeführt. Wie im Vorjahr sind neun Luxusmarken in den Top 100 vertreten. Wir stellen sie vor.