StyleDas sind die 5 wichtigsten Büro-Dresscodes

Casual, formal, semi-formal? Das meinen die Dresscode-Vokabeln.Getty Images

Moderne Dresscodes in der Berufswelt sind heute so etwas wie stillschweigende Übereinkünfte seitens eines Arbeitgebers. Allesamt sind diese Kleiderordnungen nicht in Stein gemeißelt und werden oft nicht nur von Branche zu Branche, sondern auch von Unternehmen zu Unternehmen anders interpretiert. Wir sagen Ihnen, wie Sie bei jedem Anlass richtig angezogen sind.

#1 Casual

Das Wort „casual“ bedeutet übersetzt „lässig, leger, salopp“. Gemeint ist damit gehobene Freizeitkleidung. Also: gebügelte Baumwollhose, Polohemd und Jackett oder offenes Hemd (nie mehr als zwei Knöpfe!). In den USA, insbesondere an der Westküste, sind zu „casual“ auch Jeans und T-Shirt erlaubt.

#2 Business Casual

„Business Casual“ bezeichnet eine Mischung aus eleganten Büro-Look und dem lockeren Auftreten am Feierabend. Totaler Freizeitlook ist auch hier nicht angebracht, da es sich immer noch um ein Treffen im geschäftlichen Rahmen handelt. Angemessen sind für Männer farbige Hemden, zur Abwechslung auch mal Polohemden oder feine Strickpullover mit Leinenhosen. Die Krawatte kann im Schrank bleiben. Frauen können sich beim Dresscode „Business Casual“ richtig austoben: modische Blusen, Pullover, Röcke und Baumwollhosen können nach Lust und Laune kombiniert werden.

#3 Business Attire

Business Attire heißt übersetzt nichts anderes als Geschäftskleidung. Die verwandte, aber gehobene Variante des „Business Casual“ erlaubt den Männern zwar farblich auch blau oder braun – ein Anzug ist hier allerdings ein Muss. Ebenso die Krawatte. Frauen tragen eine Kombination oder Kostüme. Achtung: „Business Attire“ wird manchmal auch als „Day Formal“ oder „Tenue de Ville“ bezeichnet. Alle drei Bezeichnungen meinen das Gleiche.

#4 Business Formal

Der Dresscode Business Formal ist vor allem in mittleren und höheren Führungsebenen Pflicht. Top-Manager repräsentieren schließlich nicht nur ihre Firma, sondern auch ihren firmeninternen Stand. Bei Kundenkontakt oder in Führungspositionen tragen Männer einen zwei- oder dreiteiligen Anzug mit Hemd, Krawatte und Lederschuhen. Frauen wählen en schickes Kostüm oder Rock, wobei der Saum dabei stets Ihre Knie umspielen sollte.

#5 Semi-formal

Semi-Formal entspricht einer besonders eleganten und geschmackvollen Business-Formal-Garderobe. Infrage kommt dafür eine Mixtur der bereits genannten klassischen Outfits. Oberstes Gebot sind dabei Eleganz und Repräsentation. Grundtenor ist für Männer auch hier der Anzug mit Hemd und Krawatte, Frauen müssen im Kostüm, Kleid oder Hosenanzug erscheinen.